Sonntag, August 18, 2019
pt-ptende
Startseite | Portugal (page 10)

Portugal

Die Wiederbelebung des Großgrundbesitzes Horta do Zé

Es ist ein kühler Herbstabend. Über die Gesichter der Zuhörer huscht unaufhörlich der Widerschein eines Lagerfeuers. Sie erzählen und hören Geschichten über den Fluss Sado, dieses Gehöft und seinen Garten. Wie war es hier wohl vor 50 Jahren, als noch feudale Verhältnisse herrschten und Landarbeiter mit ihren Familien diesen Hof bewohnten? Und wie könnte dessen Zukunft aussehen? Ausladende Zweige eines Walnussbaums recken sich über allen und erzeugen ein Gefühl von Geborgenheit. Es ist, als tanzten die Elfen über den Köpfen der Zuhörer. Aber halt mal: Wer legt eine Feuerstelle unter einem Baum an? Auch wenn sie so gut mit Steinen …

Mehr lesen »

Nicht reden, handeln!

Eric Castaldo ist der Architekt des geplanten Projektes einer Seilbahn von Monchique zum 776 Meter hohen Gipfel Picota des gleichnamigen Mittelgebirges. Der gebürtige Franzose ist mit einer Portugiesin verheiratet. Sie haben zwei Kinder. Er lebt seit 44 Jahren in Portugal und hat seit dem Jahr 2000 sein eigenes Büro in Monchique. Von dort aus betreibt er seine Architektenarbeit, die ihn über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht hat. Seine wichtigsten Kunden sind Pestana, Ocêanico und Vale do Lobo. ECO123 sprach mit ihm in seinem Atelier. Ist es eine Seilbahn zum Picota, die Monchique braucht? Oder ist die ökologische Sanierung öffentlicher und …

Mehr lesen »

Ökologisch bauen, gesund leben

 Rolf Disch, Jahrgang 1944, ist Architekt. Er lebt und arbeitet in Freiburg, Deutschland. Disch wurde bekannt durch seine besonderen architektonischen Leistungen auf dem Gebiet des solaren Hausbaus. 2003 wurde ihm dafür der Global Energy Award verliehen. Er ist der Erfinder und Designer der Plus-Energie-Häuser. 2009 erhielt er den Utopia-Award. Seine sanierten und neu gebauten Wohnhäuser, Siedlungen, Bürogebäude zeichnen sich dadurch aus, dass sie CO2 neutral sind und architektonisch einzigartig. Sie produzieren mehr Energie als sie verbrauchen. ECO123 besuchte den Pionier in der Kabine seines Sonnenschiffs. Wie kommt der 72-jährige Architekt morgens zu seiner Arbeit? Mit dem Fahrrad. Das kann man …

Mehr lesen »

Habita Jovem

Vitor Carlos da Silva Maio Monchique. Das Programm trägt den Titel “Habita Jovem” und unterstützt junge Eigenheimbesitzer mit finanziellen Zuschüssen für die artgerechte Restaurierung von Ruinen. Vitor Carlos da Silva Maio ist 33 Jahre alt und sein altes, neues Haus steht kurz vor der Fertigstellung. Er hat seit 2011 fleißig daran gewerkelt: ein neues Dach gebaut, fachgerecht Wände isoliert, die komplette Elektrosanierung und sanitäre Installation an Fachleute vergeben, neue Türen und Fenster bestellt, Fußböden verlegt und vieles mehr. Es ist auch schon klar, dass er das schöne alte, neue Haus mit seiner Lebensgefährtin Joana Patricia Rosa António teilen wird. Im …

Mehr lesen »

Wir werden die Ruinen restaurieren

Monchique ist eine der am stärksten von der Landflucht betroffenen Gemeinden im Portugal. In den letzten vierzig Jahren hat sich die Einwohnerzahl halbiert und liegt derzeit bei etwa fünftausend Menschen. Um diesem Trend etwas entgegenzusetzen und mit Blick auf eine nachhaltige Entwicklung der Algarve-Gemeinde in den kommenden Jahrzehnten, schafft die Stadtverwaltung Anreize für Bindung und Zuwachs der Bevölkerung. Sie vergibt Fördermittel zum Bau und zur Renovierung von Immobilien, ermöglicht eine Befreiung von kommunalen Steuern und Abgaben und, neben weiteren Initiativen, spendiert den Architektenplan und weitere technische Unterstützung für diejenigen, die sich in Monchique niederlassen möchten. Aber werden diese Maßnahmen ausreichen, …

Mehr lesen »

Investitionen in die Energieeffizienz von Gebäuden

und die Reduzierung der CO2-Emissionen des Verkehrs 2016 war das heißeste Jahr seit Beginn der globalen Temperaturaufzeichnungen im neunzehnten Jahrhundert. Regierungen auf der ganzen Welt beginnen scheinbar endlich die auf uns zukommenden Klimaprobleme ernst zu nehmen. Nach den Vereinbarungen der Weltklimakonferenzen COP21 in Paris und COP22 in Marrakesch werden die beschlossenen Maßnahmen durch die teilnehmenden Länder immer zügiger umgesetzt. José Mendes, der Portugal repräsentierende Umweltstaatssekretär, sprach mit ECO123 darüber, was in Portugal und auf der ganzen Welt dafür getan wird im Versuch, die globale Erwärmung zu reduzieren. Neben der Elektrifizierung des Mobilitätssektors, der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien und …

Mehr lesen »

Dorfsanierung – ein Land gestalten!

Die Vorteile eines Lebens auf dem Land, in einem Dorf, auf jeden Fall weit weg von der Stadt und der Küste werden einem erst gewahr, wenn man gut zu Fuß unterwegs ist, zum Beispiel bei einer Wanderung. Wer will schon gern ein vom Salzwasser geflutetes Grundstück am Strand besitzen oder mit nach Salz oder Chlor schmeckendes Wasser aus den Wasserhähnen seiner Wohnung die Zähne putzen? Städte wie Aveiro, Olhão, Faro, Albufeira, Portimão, Sétubal und Figueira da Foz liegen alle mehr oder weniger auf der Höhe des Meeresspiegels. Eine Springflut in Zeiten des Klimawandels oder der Starkregen eines Gewitters und das …

Mehr lesen »

Ruinen – eine erreichbare Utopie

Ist es wirklich eine Seilbahn, die Monchique braucht? Bei der Stadt- bzw. Gemeindeplanung kommt es darauf an, ein strategisches, zukunftsfähiges Konzept, wie utopisch auch immer es erscheinen mag, für eine gemeinsame Ausrichtung der menschlichen Bedürfnisse und Aktivitäten in ihrer Stadt zu entwerfen. Ein Haus ist die erste Ebene im kosmischen Konzept des organisierten Raumes und bietet mit all seinen Träumen und Visionen positives Potenzial für eine sich entwickelnde Siedlung. Vorausschauendes Denken ist Voraussetzung und Rahmen für eine kreative Verbesserung des Zusammenlebens. Die Struktur einer Gesellschaft und ihrer Beziehungen spiegelt sich in Stadt und Dorf wider. Bei der Betrachtung von Monchique …

Mehr lesen »

Portugal Future Lab: Unser Land soll schöner werden

Vor kurzem kaufte ich mir einen Interrail Bahnfahrschein zum Preis von 224 Euro. Mit ihm reiste ich innerhalb von 15 Tagen fünf volle Tage durch halb Europa. Die Vorstellung, ich könnte hier und da anhalten, aussteigen und mir etwas Zeit gönnen, erhöhte die Vorfreude. So konsultierte ich die Fahrpläne der portugiesischen und spanischen Eisenbahnen CP und RENFE. Dabei stellte ich verwundert fest, dass es nur eine einzige Zugverbindung zwischen Lissabon und Madrid (und umgekehrt) gibt. Warum eigentlich? Für die 600 km Distanz zwischen den beiden Städten würde dieser Zug 13 Stunden benötigen. Mir wird klar, dass wir in Portugal irgendwie …

Mehr lesen »

Finde diesen ruhigen Platz in dir

Erika Dux (62), Doktorin der Medizin der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf mit vielfältigen Zusatzausbildungen u.a. in der chinesisch-japanischen Bo-Meridian-Shiatsu-Lehre, lebt seit 32 Jahren in Portugal und arbeitet privat als Ärztin. Sie ist Mutter dreier erwachsener Töchter. Warum werden Menschen eigentlich krank? Diese Frage kann ich Ihnen nicht wirklich beantworten. Was sind die Ursachen von Krankheit? Menschen bekommen aus verschiedenen Gründen einen Infekt, haben eine genetische Erkrankung oder eine Stoffwechselstörung oder Überdruss, Vergiftung, Umweltschädigung, prekäre Wohnverhältnisse. Wie nähern Sie sich Krankheit? Wie sieht Ihre Behandlung aus? Es gibt drei Säulen. Erstens: BEFASSEN. Ich höre bei dem oder derjenigen zu, was er oder …

Mehr lesen »