Montag, April 22, 2019
pt-ptende
Startseite | Portugal (page 18)

Portugal

Der erste Bio-Wein an der Algarve

Am Stadtrand von Lagos, genauer in Sargaçal, produziert der Luso-Franzose bzw. Franco-Algarvio Guillaume Leroux, 49, seit 2012 den ersten ökologisch angebauten Wein. ECO123 besuchte ihn auf seinem 6,5 Hektar umfassendem Weingut „Monte da Casteleja“, welches er von seiner Familie mütterlicherseits geerbt hat, um mehr über ihn und die Bio-Weinherstellung in Erfahrung zu bringen. Guillaume Leroux (GL) – Nach dem Tod meines Vaters ging ich mit 18 Jahren nach Frankreich zurück und begann, Landwirtschaft zu studieren, die schon immer meine Leidenschaft war. Ich begann mit Gartenbau und Grünflächengestaltung und wechselte dann auf den Wunsch meiner Mutter zur Land- und Viehwirtschaft, was …

Mehr lesen »

Saudade

Warum redet fast die Hälfte der Menschheit den lieben langen Tag über das Essen, über die wahren Zutaten und die schönen Rezepte und warum tun viele ihren Körpern dann damit in den meisten Fällen das Gegenteil an? Zu fettes Essen, zu kalorienreich und damit zu oft gar nicht gesund; die meisten verspeisen auch immer wieder Supermarktfleisch aus Massentierhaltung, deren Herkunft bei den vielen Koteletts, Schnitzeln und Würsten nicht im mindestens nachvollziehbar ist. Viele wollen es gar nicht erst wissen. Fallen unsere Essen- & Trinkgewohnheiten der Gedankenlosigkeit unserer schnelllebigen Zeit zum Opfer? Werden Sie bloß nicht sentimental, wenn Sie in Lissabons …

Mehr lesen »

Über den Wolken, immer der Sonne entgegen

Solar Impulse, die Weltumrundung mit Solarenergie. Schon immer war das Fliegen ein Traum des Menschen, um die Welt auf der wir leben, wie ein Vogel zu betrachten. Doch die Anfänge waren schwer, als die Gebrüder Wright zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihre ersten segel- und später motorbetriebenen Flugzeuge in die Luft brachten. Aufbauend darauf, wurde die Luftfahrt in den letzten 100 Jahren zu einer der größten kommerziellen Branchen mit den höchsten CO2 Emissionen. Heute stehen wir möglicherweise vor einer neuen Revolution der Luftfahrt – ohne CO2. SolarImpulse 1 SolarImpuls ist ein Schweizer Unternehmen, das im Jahre 2003 von Bertrand Piccard …

Mehr lesen »

Nicht nur in Portugal …

… sondern weltweit stellen sich immer mehr Menschen die Frage, wie das menschliche Leben nachhaltiger gelebt werden könnte. Ana Nunes und Carlos Abafa aus Monchique sind zwei von ihnen. „Ökonomie und Ökologie gehen getrennte Wege. Das kann morgen nicht so weitergehen“, sagen sie. Ihre Frage basiert auf der Kritik am aktuell gelebten Konzept unserer Industrie- und Wegwerfgesellschaft, des Lebens in einer Einbahnstraße mit endlos wachsenden Müllbergen, der hemmungslosen Ausbeutung der Naturressourcen unseres Planeten, der industriellen Massentierhaltung, den Monokulturen von Eukalyptuswäldern, der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen… Die daraus resultierende Sensibilisierung verbunden mit dem Lösungsansatz, wie dieses Leben durch einen alternativen Lebensentwurf …

Mehr lesen »

Leben im ‘slow’-Modus

Die Bewegung “Movimento Slow” umfasst ein inhaltsreiches Spektrum und deckt einen flächendeckenden Bereich ab. ECO123 sprach mit der Vorsityenden von „Slow Portugal“, Dr. Raquel Tavares. ECO123: Wie kam die Bewegung “Slow” in Portugal zustande? Raquel Tavares: Sie wuchs mit dem Entstehen der NRO “Slow Portugal” und mit dem Hintergedanken, einen Platz einzunehmen, der auf nationaler Ebene noch nicht belegt war. Damit wurde einer Tendenz entsprochen, die sich weltweit immer mehr verstärkt und verbreitet. Eine Bewegung mit der Philosophie „Langsam“ macht absolut Sinn, da diese in unserem Alltag relevante Lebensstile, die auf Einfachheit, Nachhaltigkeit, Solidarität und Lebensqualität beruhen, erlebt. Was prägt …

Mehr lesen »

Gebrauchtwarenshops

Gebrauchtwarenshops im Überblick  (Algarve) Die unzähligen Secondhand-Shops, die im ganzen Land aus dem Boden schießen und die einfach alles, was das Herz begehrt, kaufen und verkaufen, sind Früchte der Kreativität und der Krise. Der Autohandel sowie der An- und Verkauf von Gold, welches die Portugiesen sich als Sicherheit für finanziell schwierigere Tage zulegten, dominieren das Marktangebot. Kleider, Möbel, Elektrogeräte und dergleichen, die von den Besitzern nicht mehr erwünscht sind, wurden mehrheitlich in Läden von Hilfsorganisationen wiederverkauft. Damit ist jetzt Schluss. Der Kauf und Verkauf sowie die Verpfändung von Waren ist zu einem lukrativen Geschäft geworden, wobei der Hausrat, welchen die …

Mehr lesen »

Lura – natürlich lernen

Nur wenige Minuten von Faro entfernt befindet sich die „Lura”, ein Lernbauernhof mit dem Slogan „natürlich lernen”. Dort fördert man Umwelterziehung in Verbindung mit wissenschaftlichen Kenntnissen. ECO123 sprach mit der Gründerin Sara Vitor. ECO123: Was kann man sich unter dem Projekt Lura vorstellen? Sara Vítor: Es begann als Ausweg für eine Lehrerin ohne Anstellung. Es ist der Versuch mit dem Unterrichten fortzufahren, mit Kindern zu arbeiten und dabei dieses mit meiner persönlichen Entwicklung und mit der Rückkehr zu meinen Wurzeln zu verbinden. Daher bin ich nach „Lura” zurückgekommen, dem Zuhause meiner Familie. Ich versuche dieses Stück Land für die biologische …

Mehr lesen »

Der Herr Minister

Man trifft nicht jeden Tag den Herrn Minister, wenn man nicht selbst in der Hauptstadt weilt und selbst dann weilt der Herr Minister nicht jeden Tag selbst in der Hauptstadt. Oft reist er durch das Land, manchmal sogar bis ins Ausland. Gegen Mittag wurde er erwartet, zu einem Mittagessen der Unternehmer der portugiesisch-ausländischen Industrie- und Handelskammern. Man zahlte fünfzig Euro Eintritt und die Mehrwertsteuer oben drauf und wartete gern auf den Herrn Minister. Manchmal wartet man ein ganzes Leben auf irgendwas, oft weiß man nicht warum, fast immer ohne ersichtlichen Grund. Warten gehört wie die Sonne zu Portugal. Ein Uhr …

Mehr lesen »

Ein Leben mit dem Meer am Horizont

Einen der letzten Meister der Netzflicker oder wie sie hier in Portugal genannt werden, “Meister der Erde” Joaquim Carneiro empfing ECO123 in seiner Werkstatt im Fischereihafen Parchal am Arade-Fluss im Landkreis Lagoa. Dort übt er seinen Beruf aus. Schon fast 84-jährig, arbeitet er täglich zwischen kilometerlangen Fischernetzen sitzend, die er mit Geschicklichkeit und beneidenswerter Energie ausbessert oder „ausrüstet“. Im Gespräch begeistert er sich kontinuierlich mit einer Leidenschaft, die nur jemand hat, der noch idealistische Ideen verteidigt und an eine bessere Zukunft glaubt. Wie zum Beispiel, als er über die Schonzeit spricht, die für den Artenschutz unentbehrlich ist oder über den …

Mehr lesen »

Gaumenfreude in traditionellem Ambiente

Vorab gesagt: Falls Ihnen Ihr Mittagessen als solches wichtig ist und für den Fall, dass Sie irgendetwas Schönes zu speisen beabsichtigen, könnte das Restaurant „A Charette“ genau das Richtige für Sie sein. In diesem Restaurant braucht alles seine Zeit, angefangen von die Zubereitung der Gerichte über das Genießen (ein Muss) der traditionellen Speisen und das Wohlfühlen im historischen Ambiente bis hin zu den Geschichten und dem Erfreuen an der Gesellschaft. Wer das Restaurant im Herzen von Monchique betritt, erblickt als erstes die traditionelle und heimatliche Dekoration mit antiken und gut erhaltenen Möbelstücken aus Holz sowie die unzähligen Arbeitsinstrumente und landwirtschaftlichen …

Mehr lesen »