Sonntag, Juni 16, 2019
pt-ptende
Startseite | Portugal (page 21)

Portugal

loja de segunda mão

Neuerfindung eines Geschäftszweiges

Second-hand Shops in Porto In der unbezwingbaren Stadt gibt es eine ganze Menge Gebrauchtwarenshops verschiedenster Natur, wobei die Anzahl an Buchläden klar überwiegt. Einige Geschäfte haben sich auf Liebhaberstücke und Mobiliar spezialisiert, wobei die Preise nicht unbedingt dem Geldbeutel des Durchschnittsbürgers entsprechen. Dies wiederum könnte einen Schatten auf den Schlüsselfaktor – das Wiederverwenden der Produkte zwecks einer besseren Nachhaltigkeit – werfen oder aber dazu dienen, seltene und erstklassige Artikel zu entdecken. Der beste Ort in Porto, um Gebrauchtwaren zu ersteigern ist unbestritten der Markt Feira da Vandoma, der jeden Samstag in Fontainhas stattfindet. Lassen Sie das Auto in der Garage …

Mehr lesen »

Städte und Dörfer mit neuem Gesicht

Fall1 Aldeia da Pedralva Wir schlendern durch die Gassen, wo die weiß getünchten Häuser das Licht und die Wärme eines frühlingshaften Wintertages reflektieren. Wir begegnen einigen Bewohnern und Urlaubern, die uns ausnahmslos mit einem Lächeln und einem „Guten Tag“, genauso warm wie der zauberhafte Tag begrüßen. Wir spüren das Authentische und wir können es kaum glauben, dass dieses Dorf vor weniger als einem Jahrzehnt eine einzige Ruine war und gerade noch sieben Einwohner zählte. Aldeia da Pedralva liegt im Landkreis Vila do Bispo, mitten im Naturpark des südwestlichen Alentejo und der Algarve-Westküste,* nur wenige Kilometer von den schönsten Stränden des …

Mehr lesen »

Mit Innovation einen Weg bahnen

António Ferreira ist der verantwortliche Unternehmer des ökotouristischen Dorfes Aldeia da Pedralva. Nach zwölf Jahren Arbeit in den Bereichen Marketing und strategische Planung „war er dieser desinteressierten Welt und des Verkaufs von unnötigen Dingen leid“, und entschied, seinem Leben einen neuen Inhalt zu geben. Die Region und sein touristisches Potenzial kannte er bereits, als er bei einem Besuch in Aldeia da Pedralva die Chance, nach der er gesucht hatte, entdeckte. Er gründete eine Gesellschaft zusammen mit vier Freunden und legte los. Und wie er sagt: „Wir sind noch immer hier“. ECO123: Was hat Aldeia da Pedralva mit der Restaurierung am …

Mehr lesen »

Eine neue Altstadt

Fall 2 Die Altstadt von Funchal Vor 28 Jahren begann die Teilrestaurierung des ersten Wohnquartiers von Funchal, welches auf eine 500-jährige Historie zurückblicken kann. Vor Jahrzehnten dehnte sich die Symbolstadt der Entdeckungen gegen Westen aus und vernachlässigte den historischen und zunehmend degradierten Stadtteil: Santa Maria, auch bekannt als die „Altstadt“. Sechs Jahre nach der Entdeckung der Insel Madeira (1419) ließen sich die ersten Siedler westlich der Bucht nieder und gründeten Funchal. Mitten in Santa Maria wurde die Kirche Igreja de Santa Maria do Calhau erbaut. Nach fast 100 Jahren (1508) war Funchal zu einer Stadt herangewachsen. Während Jahrhunderten dehnte sich …

Mehr lesen »
Schumache von Monchique

Wiederentdeckung der Vergangenheit eines Berufes mit Zukunft

Der Schuhmacher Schuhe sind genauso alt, wie die Notwendigkeit, die Füße vor allfälligen Widrigkeiten des Klimas und des Bodens, den sie betreten, zu schützen. Aus dieser Notwendigkeit heraus entstand der Beruf des Schuhmachers. Es wird geschätzt, dass ein Schuh, der im Jahre 2008 in Armenien von einer Gruppe Archäologen der Universität in Cork (Irland) gefunden wurde, circa 5.500 Jahre alt ist. Obwohl das Wissen der Schuhherstellung den Ägyptern zugeschrieben wird, beweisen Zeichnungen aus der Altsteinzeit, die in Höhlen in Südfrankreich entdeckt wurden, dass ihre Geschichte 10.000 v. Chr. ihren Ursprung nahm. Die Ankerkennung dieses edlen Berufes durch den „Tag des …

Mehr lesen »
águias-de-bonelli

Urmel aus dem Ei.

Es waren einmal zwei Königskinder, die wurden von zwei Habichtsadlern aufgezogen. Am 15. und am 18. März 2013 schlüpften sie aus ihren beiden Eiern, die in einem sicheren Nest aus Ästen und Blättern hoch in einer Pinie sorgsam im tiefen Wald versteckt, gelegt worden waren. Die Königin hatte sich 42 Tage auf die Eier gesetzt und sie ausgebrütet. Unterdessen zog der König aller Vögel seine Kreise in guter Thermik. Langsam schraubte er sich mit seinen 175 cm breiten Flügeln in luftige Höhen. So bekam er einen besseren Überblick über sein Jagdrevier. Ihm entging nichts. Mit Vorliebe ernährte er sich und …

Mehr lesen »
herdade de carvalhoso

Portugal seinen Getreidespeicher zurückgeben

Herdade de Carvalhoso Es gibt immer mehr Unternehmen, die im Sektor der biologischen Nahrungsmittel ihre Erfolge feiern. Dennoch ist die Herdade de Carvalhoso ein wirklich einzigartiger Fall in Portugal. Die Herdade de Carvalhoso liegt in Ciborro bei Montemor-O-Novo, dem Teil des Alentejo, der als Getreidespeicher Portugals bekannt ist. Sie wurde in den 70-er Jahren gegründet und konzentrierte sich hauptsächlich auf die Produktion von Getreide, im speziellen Mais und Reis. In den 80-er Jahren, nach dem Beitritt Portugals zur EU, flossen Subventionen für Investitionen in die Landwirtschaft. Diese Tatsache gemeinsam mit der Großproduktion von Getreide und dem Bauplan zweier Stauseen in …

Mehr lesen »
Templo Hindu

Vom Essen und Beten nach mehr

Ein altes Sprichtwort besagt, Liebe ginge durch den Magen. Im Falle des Hinduischen Tempels in Lissabon würde es nicht verwundern, wenn sich Verliebte genau hier kennengelernt hätten. In Lissabon, wie auch sonst wo im Land, mangelt es nicht an indischen Restaurants. Aber Restaurants, indisch oder nicht, sind nichts weiter als: Restaurants. Eine Kantine in einem Hinduistischen Tempel, die hausgemachte indische Gerichte serviert, ist im Vergleich ein paralleles Universum und wahrscheinlich die beste Art und Weise einer kulinarischen Reise nach Indien, ohne dabei Lissabon zu verlassen. Der Hinduismus ist die verbreiteste Religion in Indien. Die Ernährung wird gemäß der Veden (Sammlung …

Mehr lesen »
Polar-Bear

Die Rechnung unseres Lebensstils

Der Weltklimarat ist die Organisation, die für die Beurteilung der Klimaveränderungen verantwortlich ist. Das Gremium wurde von den Vereinigten Nationen und der Weltorganisation für Meteorologie ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, eine unabhängige, wissenschaftliche Einheit zu bilden, fokussiert sich der Ausschuss auf die Auswertungen der Klimaveränderungen und ihre Hauptauswirkungen auf die Umwelt und Sozioökonomie. Die aus der ganzen Welt stammenden Mitarbeiter erarbeiten auf freiwilliger Basis eine spezifische Arbeit und sichern somit eine Vielfalt an Meinungen und Ansichten, die sich in den veröffentlichten Schlussfolgerungen widerspiegeln.

Mehr lesen »
Portucel

Es gibt kein richtiges Leben im Falschen…

Im Alfa Pendular. Mit einer Emission von nur vier Kilogramm CO2, lässt der Journalist den Süden Portugals bei 220 km Fahrtgeschwindigkeit an sich vorbeigleiten und rekapituliert. Vor einigen Tagen hatte er seinen alten Anzug aus dem Kleiderschrank geholt und geprüft, ob er für diese Mission noch taugen würde. Er braucht einen tadellos sitzenden Anzug. Denn er schlüpft in die Rolle des reichen Investors. Es ist ein Test. Mit ihm rechnet er sich bessere Chancen auf Informationsbeschaffung aus. Denn wer als Journalist einen Interviewtermin beim Vorstandschef eines börsennotierten portugiesischen Unternehmens erhalten möchte, muss den obligatorischen Hofknicks machen, gute Beziehungen zu einem …

Mehr lesen »