Freitag, Oktober 19, 2018
pt-ptende
Startseite | Portugal (page 5)

Portugal

Tabus und Grenzen übertreten

Tabus und Grenzen übertreten

Sie haben 3.500 km zwischen Lissabon und Athen zurückgelegt. Auf welche Art? Wir haben Lissabon mit unseren Rücksäcken auf dem Rücken verlassen. Wir sind gelaufen und per Anhalter gefahren. Welcher Route sind Sie gefolgt? Wir haben die Fähre von Lissabon nach Almada genommen. Von dort sind wir dann Richtung Èvora losgelaufen und auch per Anhalter gefahren. Danach ging es nach Madrid und dann haben wir unsere Route in Richtung San Sebastian geändert. Wieviele Tage hat es insgesammt gedauert, bis Sie in Griecheland angekommen sind? Wir sind am 9. Juli aufgebrochen mit dem Ziel, am 15. August in Athen anzukommen, weil …

Mehr lesen »
Zu Sich Finden

Zu Sich Finden

Können Sie sich kurz unseren Lesern vorstellen? Ich arbeite heute als Erzieher in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Lübeck. Ich habe zwei Berufe gelernt, einmal Tischler und anschließend Erzieher. Während ich meine zweite Ausbildung gemacht habe, wusste ich schon, dass ich als Tischler auf Wanderschaft gehen würde. Am 2. Januar 2006 bin ich dann losgegangen. Was ist ihre Spezialität? Echtholzmöbelbau mit klassischen Verbindungen. Wo begann Ihre Wanderschaft und wie ist sie verlaufen? In Bad Oldesloe, in Norddeutschland. Das ist auch das Zentrum meiner Bannmeile gewesen. Da ich wusste, dass ich viel Zeit hatte, bin ich neun Monate durch Deutschland gewandert …

Mehr lesen »
Wir sitzen auf einem Pulverfass

Wir sitzen auf einem Pulverfass

Es gibt immer mehr Initiativen für nachhaltige Mobilität und Natur-verbundenheit. Geht ein Politiker auch mal selbst im Wald spazieren? Ja, ich wandere gern und das besonders in der Serra do Caldeirão, von der Gegend um Alcoutim über Corte Velha, auf der Via Algarviana… Wie viele Kilometer laufen Sie pro Jahr zu Fuß? Viele. Ich bin täglich zu Fuß unterwegs. Jeden Tag gehe oder laufe ich 10 Kilometer, das gehört zu meinem Training. Speziell im Wald laufe ich nicht so viel… ich schätze vielleicht 100 Kilometer pro Jahr. Natürlich würde ich gern mehr laufen, aber ich habe keine Zeit. Ihr Transportmittel …

Mehr lesen »
Sind Wanderer auch Touristen?

Sind Wanderer auch Touristen?

Ich denke, jeder Wanderer ist auch Tourist. Sie ist Frühaufsteherin und geht zu Fuß durch diese Welt. Bisher sind es runde 32.000 km. Sie gehört zu dem erlesenen Kreis der rund 300 „thru-hikers“, und sie ist die Tripple-Crown-Wege in den USA gegangen. An einem Sonntagmorgen im August bekommt ECO123 die Weitwanderin Christine Thürmer (50) ans Telefon. Sie befindet sich auf dem Weg zum Schwarzen Meer. Es ist ihr Ruhetag, an dem sie im Hotel schläft und nicht im Zelt. Wir nehmen uns 60 Minuten Zeit für ein gutes Telefon-Gespräch.Das fällt mir im Moment besonders auf, da ich durch Rumänien laufe. …

Mehr lesen »
Energetische Verpflegung für den veganen Wanderrucksack

Energetische Verpflegung für den
“veganen Wanderrucksack“

Die Suche nach innerer Ruhe ist sicherlich auch der Ursprung des Wanderns und Pilgerns. Viele wandern auf verschiedenen Jakobswegen nach Santiago de Compostela und auf dem Caminho Português. Das Zu Fuß Gehen ist aktuell. Deswegen habe ich für die Herbst- und Wintertage eine vegane Grundverpflegung zusammengestellt. Da unser Wanderrucksack nicht zu schwer und groß werden soll, ist der Fußgänger auf kompakten und energetischen Proviant angewiesen. Als überzeugte Wanderin habe ich natürlich alle Rezepte selber getestet und die Müsliriegel sowie die Vollkornkräcker haben auch nach einer Woche trockener Lagerung immer noch köstlich geschmeckt. Den Powerriegeln könnte man noch Superfood beifügen, jedoch wollte ich es bei günstigen und lokalen Zutaten belassen. Wer es mag, kann jederzeit mit Spirulina, …

Mehr lesen »
gewaltlose kommunikation

Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Ort
Dort treffe ich dich
Rumi

Ist Friede die Fähigkeit, Konflikte zu bewältigen? Ja, darüber müsste ich mal eine Weile nachdenken. Könnte man vielleicht so sagen. Vielleicht ist es auch, Konflikte aushalten, mit Konflikten leben zu können. Es ist wichtig, nicht in einem RICHTIG und FALSCH Denken zu enden. Oder in „nur einer von uns kann Recht haben“, sondern sich dort zu treffen, wo wir gleiche Interessen haben. Ist die gewaltlose Kommunikation ein Werkzeug hin zu mehr Frieden? Ich würde nicht sagen, sie ist ein Werkzeug. Sie hat Werkzeuge, aber eigentlich ist sie noch viel mehr eine Haltung oder eine Lebensweise. Kann uns die gewaltlose Kommunikation …

Mehr lesen »
tosta mista

Mit Leib und Seele komisch

Was treibt einen Clown an, woher kommt diese Energie? Die Antriebskraft, alles zurückzulassen und zu sagen, ich will nicht mehr in meinem Beruf arbeiten, entfaltet enorme Kräfte. Es ist die Möglichkeit, das absolute Glücksgefühl zu suchen und zu erfahren. Der Weg, den ich eingeschlagen habe, führte mich gerade an einen Ort, an dem 20 Leute zusammenkommen, die Musik gemeinsam schreiben, Tanzchoreografie machen, die Plätze suchen, die abstrakt sind, die einen Eukalyptuswald als Botschaft und diesen als Bühne benutzen. Das ist ein anderer Antrieb, als er vor 20 Jahren war. Aber die Energie ist die Gleiche. Daß man sich mit dem …

Mehr lesen »

Es gibt keinen Planeten B

Was hat Ihr Interesse für die Umwelt geweckt? Ich habe begonnen, mich für die Konsumgesellschaft zu interessieren, die Mitte der achtziger Jahre in Portugal entstand. Ich fing an für den Expresso zu arbeiten, in einer Abteilung, die sich Verbraucherbörse nannte. Wir befanden uns in einer geschlossenen Gesellschaft, einem sehr begrenzten Markt und mit den Beitrittsvorbereitungen in die Europäische Union stiegen wir in den Zug der Marktwirtschaft ein und erlebten einen schonungslosen, nie dagewesenen Konsumboom ohne jegliche Umweltbestimmungen. Wir schafften immense externe Effekte und was die Umwelt angeht, starke negative Einflüsse. Ein sehr interessanter Indikator ist die Abfallproduktion. Immer wenn sich …

Mehr lesen »
anderen seite

Das Leben mal von der „Anderen Seite“ aus betrachten

Als sie sich kennenlernten, war Artur Vegetarier und in der Permakultur tätig, Carla seit ungefähr zwei Jahren Rohköstlerin und seit 20 Jahren Vegetarierin. Die als Lehrerin für Yoga, funktionelle Medizin, makrobiotische Küche und Ayurveda Tätige war auf der Suche nach einem Platz für einen biologischen Lebensmittelladen und Artur wollte gerne ein veganes Restaurant eröffnen. Sie waren beide ungebunden und begannen sich verschiedene Geschäfte anzusehen, lernten sich besser kennen und haben sich schließlich ineinander verliebt. Carla erzählt mit glänzenden Augen ihre Geschichte. Die Leidenschaft der Beiden gilt auch gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit, woraus schnell ein größeres aus drei Komponenten bestehendes Projekt …

Mehr lesen »
wie wollen wir leben

Wie wollen wir leben?

Woher kam die Inspiration für das Boom-Festival? Durch meine Jugend im indischen Goa, wo ich aufgewachsen bin. Goa war ein internationaler Treffpunkt von Asienreisenden und Hippies, ein Schmelztiegel für junge Leute aus vielen Ländern. Es gab jede Menge Musik. Schon in den 70ern gab es an jedem Vollmond eine große Party am Strand, wo Rockbands live spielten. In den 80ern brachten Reisende aus Australien, Japan, Europa, Amerika die letzte Avantgarde der Musik ihrer Länder mit. Sie gaben sie den Leuten, die jetzt DJs genannt werden. Diese verwandelten den Rock’n’roll der 60er und 70er in die elektronische Musik, die wir seitdem …

Mehr lesen »