Samstag, Oktober 19, 2019
pt-ptende
Startseite | Portugal | Interviews | Vítor Vaz Pinto
cadis vaz pinto

Vítor Vaz Pinto

Vítor Vaz Pinto, Kommandant des ANPC (Katastrophenschutz) der Algarve erklärte gegenüber ECO123, welche Maßnahmen für das Jahr 2014 getroffen wurden, um Waldbrände in der Algarve zu vermeiden.

Es gibt eine verbesserte Prävention, welche drei Körperschaften obliegt: die Struktur und Sensibilisierung liegt im Verantwortungsbereich des Institutes zur Erhaltung der Natur; die Präventionsmaßnahmen wie Überwachung, Aufdeckung und Kontrolle gehören ins Pflichtenheft der GNR; die Koordination der Brandbekämpfung, des Nachbrandes und der Überwachung nach dem Löschen des Feuers untersteht dem nationalen Katastrophenschutz.

Der Katastrophenschutz des Kreises Faro erarbeitete ein strategisches Dokument, das sich auf die im Jahre 2012 festgelegten Katastrophenschutzmaßnahmen stützt. Es dient als Leitfaden bei der praktischen Anwendung der verbesserten Maßnahmen. «Lições Aprendidas – Medidas Corretivas» (Gelernte Lektionen – verbesserte Maßnahmen) wurde gemeinsam von allen Katastrophenschutz- und Notrufstellen der Region erarbeitet.

Es wurden 19 Fortbildungskurse mit insgesamt 278 Stunden durchgeführt. Teilgenommen haben 362 Auszubildende, unter ihnen Feuerwehrleute, Förster, Katastrophenschutzbeamte, Polizisten und Soldaten.

Dieser Plan wurde innerhalb der institutionellen Koordination mittels der Übung des Entscheides (Exercício de Decisão) getestet und fand seinen Höhepunkt mit der Operation Sicheres Hinterland 2013 (Serra Segura 2013). Die Manöver wurden auf strategischem Niveau vom Kontrollposten aus – und auf taktischem und praktischem Niveau im Gelände durchgespielt.

Die Bevölkerung müsste bei der Prävention mithelfen, indem sie die Grundstücke um ihre Häuser säubert und die Anbauten durch feuerfeste Barrieren abtrennt. Falls ein Brand entsteht, muss sofort über die Nummer 112 Alarm geschlagen oder die Feuerwehr der Region angerufen werden; falls keine Gefahr für den Menschen besteht, sollte versucht werden, den Brand mit Schaufeln, Hacken oder Ästen zu löschen. Die Anweisungen der Feuerwehr müssen beachtet, die Fahrzeuge vom Feuer ferngehalten und die Behörden über verdächtige Personen informiert werden.

Biografie Vítor Vaz Pinto
Vitor Vaz Pinto, 50, Beamter im Katastrophenschutz mit Zusatzausbildung in Notfallsituationen und im regionalen Katastrophenschutz. Er übt bereits seit 1997 seine Tätigkeit in diesem Bereich aus und ist seit 1989 zusätzlich Kommant der Feuerwehr. Zurzeit ist er leitender Kommandeur des Regierungsbezirks Faro (Algarve) und untersteht dem nationalen Katastrophenschutz.

Check Also

gLOBAL DENKEN, lOKAL HANDELN

Global denken. Lokal handeln.

ECO123 trifft Vítor Aleixo (63 Jahre), Bürgermeister von Loulé, um 8.45 Uhr im Rathaus. Während …

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.