Samstag, Oktober 19, 2019
pt-ptende

Johannisbrot

Das Johannisbrot (auch Alfarroba oder Carob), die Frucht des Johannisbrotbaumes, gehört zur Geschichte und Tradition vieler Regionen Portugals, vor allem der Algarve. Zurzeit wird es, trotz seines enormen Potentials, weitgehend nur als Tierfutter genutzt.

Charakteristiken des Johannisbrotes
Es ist reich an Antioxidantien, die eine Studie (1) von 2011 im Johannisbrotmehl nachwies. Ausserdem hat es krebshemmende Eigenschaften. Es zeigte sich, dass es Krebszellen des Gebärmutterhalses angreift und bei der Reparatur von Schäden durch freie Radikale hilft.
Eine weitere Studie (2) von 2010 verglich zwei Gruppen von Versuchspersonen mit erhöhtem Cholesterinspiegel. Die eine Gruppe erhielt ein Placebo, die andere ca. 4 g Johannisbrotfasern, jeweils mehrmals täglich. Innerhalb von 4 Wochen zeigte die Gruppe, die das Johannisbrot erhalten hatte, eine signifikante Senkung des Cholesterinspiegels und des LDL. Auch scheint Johannisbrot (3) bei der Absorbierung von Flüssigkeiten und bei Durchfall zu helfen.

Johannisbrot oder Schokolade
Gramm-für-Gramm-Vergleiche von Johannisbrot und Schokolade haben gezeigt, dass Johannisbrot etwa ein Drittel der Kalorien und etwa die Hälfte des Fettes von Schokolade enthält, daher ist es ein exzellenter Ersatz. Ausserdem enthält Schokolade Stimulatien wie Teobromin (ein naher Verwandter von Koffein), das in einigen Fällen sehr toxisch wirken kann, denn bei einigen Personen (5) hat schon die in einem koffeinfreien Kaffee enthaltene Menge an Koffein gereicht, um Migraine zu verschlimmern. Johannisbrot enthält von Natur aus keine solchen Stoffe.
Johannisbrot ist natürlich süss, Kakau bitter, was ausgeglichen wird, indem man der Schokolade Maissirup, Zucker, Fruchtzucker und Aromastoffe hinzufügt. Ausserdem hat Schokolade eine säuernde Wirkung.
Durch seine positiven Eigenschaften kann Johannisbrot anstelle von Schokolade die Exzesse und Fehler der modernen Ernährung abfangen. Sie wird hier im Lande von kleinen Landwirten produziert.

Check Also

Finde diesen ruhigen Platz in dir

Erika Dux (62), Doktorin der Medizin der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf mit vielfältigen Zusatzausbildungen u.a. in …

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.