Donnerstag, November 14, 2019
pt-ptende
Startseite | Nachrichten

Nachrichten

Das letzte Wort

Gute Nachrichten zum Schluss. António da Encarnação ist 81 Jahre alt, stammt aus Monchique und hat in seinem langen Leben sehr viele Waldbrände miterleben müssen. Im letzten, in 2018 verlor er ein Haus und viele Kastanien und Korkeichen; im vorletzten, in 2016, verlor er ein anderes Haus. Trotzdem verlor er nie seine gute Stimmung. Sein ganzes Leben lang arbeitet er schon als Bauer und versorgte nicht nur sich selbst, sondern viele andere Einwohner mit lokalen Erzeugnissen von seinen Feldern. Die Qualität seiner Erzeugnisse, die er auch im hohen Alter – trotz eines Schlaganfalls – immer noch erntet, ist über die …

Mehr lesen »

Äpfel aus Neuseeland, Avocados aus Portugal, Steaks aus Brasilien

Lissabon/Berlin. Ob der Klimawandel gebremst oder gar gestoppt werden kann, entscheidet sich in den Städten. Der lange Transport von Lebensmitteln verursacht erhebliche CO2 Emissionen. Durch die Nutzung lokaler Landressourcen könnten diese Emissionen reduziert werden. Milliarden Tonnen von Lebensmitteln aus der Landwirtschaft werden jährlich in unsere Städte transportiert. Diese Lebensmittelfracht wird von überall auf der Welt auf Straßen, Schienen oder zu Wasser quer über den Globus vom Hoftor bis in die Städte befördert, und ist mit einer gigantischen Menge von CO2-Emissionen verbunden. Erstmals hat nun ein Team von Stadtforschern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) das globale Potenzial der lokalen Lebensmittelproduktion untersucht, …

Mehr lesen »

Monchique, mit Zukunft

Wer keine Gebäudeversicherung gegen Brandschäden abgeschlossen hatte, als der Waldbrand im letzten Jahr August die Wälder und 71 Gebäude in Schutt und Asche legte, braucht heute mehr als nur ein wenig Geduld. Manche Einwohner Monchiques benötigen starke Nerven. Denn nur drei Häuser haben bis heute die Zusage ihrer Versicherung erhalten, wiederaufgebaut zu werden. Für den großen Rest will das Wohnungsbau-Programm IHRU der Regierung aufkommen. Wirklich? Die meisten Opfer empfinden den bürokratischen Prozess als zusätzliche Belastung und Diskriminierung. Die Geschädigten müssen einen Wust an Formularen ausfüllen und dann darauf warten, dass ein Sachverständiger ihre Anträge in Theorie und Praxis untersucht und …

Mehr lesen »

Es werde Licht!

In Portugal sollen Energiekollektive entstehen. “Wie kann Energie kollektiv erzeugt werden? Gar nicht, weil das Gesetz es nicht erlaubt.“ Die rechtlichen Hindernisse in Portugal bezüglich Autonomie und Dezentralisierung der Energie traten während des BEACON-Workshops in Setúbal in den Vordergrund. Beispielhafte Projekte und Energiegemeinschaften in griechischen und deutschen Städten wären in Portugal illegal. Während Stimmen für eine Gesetzesänderung lauter werden, gibt es bereits Initiativen, die auf eine ökologischere und gemeinschaftlichere Zukunft hinarbeiten. “Die Bürger müssen ihr lokales Netzwerk aufbauen”, meint Ana Rita Antunes. Sie ist eine von drei Frauen, die bei Coopérnico arbeiten, einer Genossenschaft von über 1.200 Mitgliedern, die bisher …

Mehr lesen »

Vom richtigen Umgang mit den Elementen

Wenn ich das Jahr passieren lasse, fällt mir auf, daß es beim richtigen Umgang mit dem Feuer weniger um die Betrachtung von Helden oder Feiglingen geht, sondern eher darum, verantwortungsvoll zu handeln. Nehmen wir die Emotionen aus der Diskussion um das Feuer heraus und betrachten wir dieses heiße Thema einmal mit kühlem Kopf. Vorsicht, mit dem Feuer spielt man nicht, mahnten mich einmal meine Großeltern. Als Fünfjähriger hatte ich im Küchenschrank eine Streichholzschachtel gefunden und begann damit, Gartenreste im Hof anzuzünden. Heute, zwei Generationen später, gebe ich den guten Rat weiter. Das Unterholz eines Waldes und den Garten selbst pflegt …

Mehr lesen »
Brot und Spiele fürs Volk

Brot und Spiele fürs Volk

Lavrar o Mar, das anspruchsvolle Kulturprojekt der Theaterregisseure Madalena Victorino und Giacomo Scalisi geht in die dritte Spielzeit. Brot und Spiele für das von den Waldbränden heimgesuchte Volk auf dem Land der Costa Vicentina in Aljezur und Monchique im Gebirge. Im Beisein der Bürgermeister von Aljezur und Monchique – in diesem Fall nicht durch Manuel Marreiros und auch nicht von José Amarelinho, die beide wegen Korruption und Begünstigung im Amt vor Gerichten der dritten und höchsten Instanz (TC) ihrer Ämter enthoben wurden – Aljezur vertreten durch den neuen Bürgermeister José Gonçalves und Rui André aus Monchique, wurde der Winterfahrplan des …

Mehr lesen »
Geld für E-Fahrräder aus dem Staatshaushalt?

Geld für E-Fahrräder aus dem Staatshaushalt?

Langsam kommt Bewegung in die Situation der Mobilität. Die Partei PAN (People, Animal und Nature) hat erkannt, dass der Staat den Kauf von Elektrofahrrädern mit einem einmaligen Zuschuss von bis zu 20% oder bis maximal 200 Euro in 2019 fördern solle. Der einzige Abgeordnete der kleinsten aber effizientesten Partei im Lissabonner Parlamentsbetrieb, André Silva, sagte uns, er wolle Schweden als gutes Beispiel nehmen, das in 2017 runde 34 Mio. Euro in die Förderung von Elektrofahrrädern investiert hat und das Projekt drei Jahre lang praktiziere. Auch Frankreich, Österreich, Italien und die Schweiz gäben Kaufanreize für Elektrofahrräder. Spanien diskutiere ebenso darüber. Käme …

Mehr lesen »
ZERO EMISSION bei AveiroBus?

ZERO EMISSION bei AveiroBus?

Nichts Neues kommt hingegen mal wieder von der Bahn. Das eine Jahr geht zu Ende und das neue beginnt und wer mit der Bahn online auf www.cp.pt seinen Fahrschein von Covilhã nach Guarda lösen möchte (60 km Entfernung) muss mit dem Zug über Entroncamento und Coimbra B mehr als 500 km Strecke Umweg fahren und das nur, weil eine Brücke bei Belmonte seit 2009 einsturzgefährdet ist. Ist man zu Fuß vielleicht schneller? Ja gibt es denn keine Handwerker mehr bei der CP, die eine Brücke vor dem Einsturz bewahren könnten? Obwohl über zehn Jahre angekündigt, wurde auch bis Anfang 2019 …

Mehr lesen »
Geist, Körper und Seele in guter Verbindung

Geist, Körper und Seele in guter Verbindung

Die Internationale Wanderwoche 2018 bietet vom Donnerstag, dem 27. bis Samstag dem 29. Dezember geführte Themen-Wanderungen in mehrfacher Hinsicht. Zwischen Weihnachten und Neujahr können Naturfreunde auf sieben kurzen und längeren Pfaden die Bergwelt der Algarve entdecken. Zu Fuß unterwegs sein eröffnet die einzigartige Möglichkeit, Monchique mit den eigenen Sinnen kennen zu lernen: die Natur der Berge mit ihren Bächen, Mühlen und Wasserfällen, die uralten Korkeichen- und Kastanienwälder; die essbaren Kräuter und Pflanzen, lokale Speisen und Spezialitäten vom Brot, Schinken und Chouriço bis zu landestypischen Früchten, Süßspeisen und Kuchen. Dabei werden ebenso Ateliers von Kunsthandwerkern, die mit Ton (Vasen) arbeiten; Schmuck …

Mehr lesen »

Komm, wir pflanzen einen Baum!

Jeder Atemzug verbindet mich mit dir. Normalerweise ist die Luft der unsichtbare Hintergrund meines täglichen Lebens. Ich schenke ihr zu wenig Beachtung. Wenn ich aber Smog, Rauch, Nebel, Wind, Schnee oder Starkregen erlebe, erinnere ich mich daran, dass die Luft ein Bestandteil der vier Elemente ist, die mich zusammenhalten und aus denen ich bin. Hilfe, ich kriege keine Luft! Wenn ich krank werde und mir das Atmen schwer fällt, erhält die Luft wieder ihre besondere Wichtigkeit zurück. Dicke Luft hat in mehreren Sprachen verschiedene Bedeutung. Sie dringt in meinen Körper, in meine Lunge ein und in meinen Blutkreislauf, wird vom …

Mehr lesen »