Samstag, September 22, 2018
pt-ptende
Startseite | Nachrichten

Nachrichten

“Kunsthandwerker haben einen Beruf mit Zukunft”

Ton, Palme, Schilf, Korb, Kork, Holz und Flachs sind Worte, die von den Wurzeln eines Volkes sprechen, Leben verändern und aufwerten. Die Handwerkskünste sterben langsam aus, aber es gibt immer noch Menschen, die sich zusammenschließen, um sie am Leben zu erhalten. Dies ist das Thema des Projekts TASA (überlieferte Methoden, moderne Konzepte)! Designer, Marketingspezialisten und Handwerker arbeiten für ein gemeinsames Gut: die Handwerkskunst. Aber das Werkstück ist weit davon entfernt nur dekorativen Zwecken zu dienen und in Massen angefertigt zu werden. Es ist zu einem für den alltäglichen Gebrauch nützlichen und ästhetisch ansprechenden Gegenstand geworden. Handwerksberufe haben Zukunftsperspektive. Sie sind …

Mehr lesen »

Vermittelt Fingerspitzengefühl

Mit der Hand in der Erde hat schon manche Erfolgsgeschichte in der Landwirtschaft begonnen. Auch bei CEARTE, dem portugiesischen Berufsausbildungszentrum für Kunsthandwerk und Kulturerbe (Centro de Formação Profissional para o Artesanato e Património) mit Sitz in Coimbra ist Fingerfertigkeit gefragt. So wird neben traditionellen Kunsthandwerks-formen auch ökologischer Landbau gelehrt. Anbaumethoden von damals (técnicas de cultivo do antigamente), so beschreibt Ausbilder Joaquim de Silva, (45) die 50 Stunden. Man lernt, wie man ganz ohne Chemie den Boden zur Bestellung vorbereitet, instand und fruchtbar hält und Pflanzen pflegt. Die Teilnehmer erfahren, was es bedeutet, sich artgerecht um Aufzucht, Gesundheit und Wohlergehen von …

Mehr lesen »

Pflanzen am Wegesrand

Wenn wir im Hinterland spazieren gehen, haben wir meistens nicht die geringste Ahnung davon, welchen Wert die zahlreichen Pflanzen haben, die aus dem Boden sprießen. Abgesehen von ihrer Schönheit, können sie uns auf unserem Lebensweg begleiten indem sie unsere Gesundheit schützen sowie Körper und Geist in Zeiten der Genesung heilen. Jedes Jahr werden mehr als 2.000 neue Pflanzen entdeckt, die in Medizin, Ernährung, Umwelt, Kleidung, Biokraftstoffen und der Herstellung von Giften verwendet werden. Derzeit dienen etwa 5.500 Pflanzen der menschlichen Ernährung. Eine vier Kilometer kurze Wanderung im Herzen von Monchique mit der Spezialistin für Wildpflanzen, Fernanda Botelho und „Monchique Passeios …

Mehr lesen »

Verblöden wir?

Schade, dass es so wenige gute, ausländische Literatur bis nach Portugal schafft. Es liegt vermutlich daran, dass wir so weit weg leben, hier draußen am Rande Europas, mit nur einem einzigen Nachbarn und so viel Meer um uns herum. Das macht ein wenig einsam. Wenn wir es aber von einer anderen Seite aus betrachten würden, so beginnt Europa gerade hier bei uns in Portugal und wer einsam lebt, sollte sich Zeit zu weisen Entscheidungen nehmen. Selbst wenn wir in Betracht zögen, dass Portugiesisch zu den zehn Weltsprachen gehört, ist der Markt der eigenen Literatur noch kleiner als der von Holland, …

Mehr lesen »

Ich leiste meinen Beitrag

ECO123 sprach mit der Landschaftsarchitektin Cassandra Jorge Querido (54) aus Evora, die seit 26 Jahren im Bereich Forst & Umwelt arbeitet. Wir trafen uns unter einer über 500 Jahre alten Eiche im Parque de Merendas in Benafim, im Landkreis Loulé, wo wir beim Mittagessen miteinander sprachen. Wird das neue Gesetz 10/2018 dazu beitragen, Brände in Portugal zu verhindern? Aus meiner Sicht geht dieses Gesetz an der Realität vorbei und kann bei seiner Anwendung die Situation sogar noch verschlimmern. Halten Sie es für kontraproduktiv? Ja, dieses Gesetz wurde meiner Meinung nach zum Schutz vor Eukalyptus gemacht, um den notwendigen Raum und …

Mehr lesen »

Land in Sicht

Bio-Lebensmittel aus biologischem Samen Die Schöpfung bietet uns die ganze Vielfalt der Natur und was machen wir daraus? ECO123 wollte genau das wissen und besuchte die vor drei Jahren gegründete Aktiengesellschaft Sementes Vivas SA in Idanha-a-Nova im Regierungsbezirk Castelo Branco nahe der spanische Grenze. Zu den „Lebendigen Samen“ gehören 30 junge eingeschworene Leute, ein multikulturelles Team, das sich zum Ziel gesetzt hat, auf biologische und biodynamische Art und Weise traditionelles Bio-Saatgut zu vervielfältigen und an umweltbewusste Gärtner, Biobauern und solche, die es werden wollen, zu verkaufen. Also vereinbart ECO123 mit Direktor Paulo Martinho und Investor Stefan Doeblin ein Gespräch im …

Mehr lesen »

Zurück in die Zukunft

Ein Öko-Unternehmen im Wandel Das Landgut Freixo do Meio, ein land – und forstwirtschaftlicher Betrieb mit 560 Hektar guter Erde, liegt im südlichen Alentejo, in der Nähe von Montemor-o-Novo, ungefähr 100 km östlich von Lissabon. Das Unternehmen arbeitet auf der Grundlage ethischer Standards der Agrarökologie mit dem schon im Mittelalter bekannten Ökosystem der Montados* und praktiziert Permakultur, um zukünftigen Generationen ein Leben mit grundlegenden Ressourcen und Nahrungsmittelsouveränität zu ermöglichen. Der Landwirt Alfredo Cunhal Sendim (52) hat mit seinen 40 Mitarbeitern ein Unternehmen organisiert, an dem die Gemeinschaft aktiv teilnehmen kann. Täglich werden über 200 verschiedene Lebensmittel ausgeliefert. ECO123 besuchte das …

Mehr lesen »

Im Fall eines Unfalls rufem Sie 1-800-447-8066 an

Keystone XL Pipeline, High Pressure Oil Pipeline Aus einem Leck der Keystone XL Pipeline in den USA sind fast 800.000 Liter Öl ausgelaufen. Das teilte die Betreiberfirma Trans-Canada am Donnerstag, dem 16. November mit. Nach Angaben der zuständigen Umweltbehörde war das Öl im Bundesstaat South Dakota unterirdisch ausgelaufen… Diese Meldung wurde am Tag nach dem Umweltdesaster von der New York Times, dem Público dem britischen The Guardian und der deutschen FAZ u.a. veröffentlicht. Es ist eine von rund 2.000 täglichen Meldungen, die es bis auf die Nachrichtenseiten geschafft hat. Welchen Wert hat sie für den Leser? Rückblick. Die desaströsen Zerstörungen …

Mehr lesen »

Beginnen wir zu lernen

John Dennis Liu, 1953 in Tennessee geboren und in Bloomington Indiana aufgewachsen, lebt seit über 30 Jahren in China und ist Intuitionstrainer. Er arbeitet auch als Dokumentarfilmer, Forscher und Ökologe, der zufällig auf eine Lösung zur Sanierung großräumiger Ökosysteme gestoßen ist. Seine ersten Erkenntnisse gewann er 1995 in China bei der Erforschung der Begrünung des Loessplateaus. Später machte er den Film „Hope in a changing climate“ (Hoffnung trotz Klimawandel), in dem die Umwandlung von Ödland in fruchtbares Grünland dokumentiert wird. Er beschäftigte sich mit Landsanierung in Jordanien und Südafrika und arbeitet zurzeit, neben anderen Projekten an einem Camp zur Wiederherstellung …

Mehr lesen »
Ein Fuss vor den anderen

Ein Fuss vor den anderen

  Seit 17 Jahren wandert David Littlewood auf den Nebenstraßen der Algarve. Manchmal alleine und andere Male mit den Algarve Wednesday Walkers (AWW). ECO 123 traf ihn in São Brás unter verrauchtem Himmel und fragte ihn, ob es ein meditativer Prozess sei, der ihn zum Wandern motiviere. Seine Antwort lag in der Natur des Mannes, „Nein, ich setze nur einen Fuß vor den anderen, und wenn ich in der Gruppe bin, gibt’s einen Haufen Geschnatter.“ Er erklärte, dass es zu Beginn seiner Wanderungen an der Algarve nur ein Handbuch gab, das zudem veraltet war. Heutzutage haben einige Gemeinden Infoblätter erstellt …

Mehr lesen »