Samstag, Oktober 21, 2017
pt-ptende

Leben

Energetische Verpflegung für den veganen Wanderrucksack

Energetische Verpflegung für den
“veganen Wanderrucksack“

Die Suche nach innerer Ruhe ist sicherlich auch der Ursprung des Wanderns und Pilgerns. Viele wandern auf verschiedenen Jakobswegen nach Santiago de Compostela und auf dem Caminho Português. Das Zu Fuß Gehen ist aktuell. Deswegen habe ich für die Herbst- und Wintertage eine vegane Grundverpflegung zusammengestellt. Da unser Wanderrucksack nicht zu schwer und groß werden soll, ist der Fußgänger auf kompakten und energetischen Proviant angewiesen. Als überzeugte Wanderin habe ich natürlich alle Rezepte selber getestet und die Müsliriegel sowie die Vollkornkräcker haben auch nach einer Woche trockener Lagerung immer noch köstlich geschmeckt. Den Powerriegeln könnte man noch Superfood beifügen, jedoch wollte ich es bei günstigen und lokalen Zutaten belassen. Wer es mag, kann jederzeit mit Spirulina, …

Mehr lesen »
anderen seite

Das Leben mal von der „Anderen Seite“ aus betrachten

Als sie sich kennenlernten, war Artur Vegetarier und in der Permakultur tätig, Carla seit ungefähr zwei Jahren Rohköstlerin und seit 20 Jahren Vegetarierin. Die als Lehrerin für Yoga, funktionelle Medizin, makrobiotische Küche und Ayurveda Tätige war auf der Suche nach einem Platz für einen biologischen Lebensmittelladen und Artur wollte gerne ein veganes Restaurant eröffnen. Sie waren beide ungebunden und begannen sich verschiedene Geschäfte anzusehen, lernten sich besser kennen und haben sich schließlich ineinander verliebt. Carla erzählt mit glänzenden Augen ihre Geschichte. Die Leidenschaft der Beiden gilt auch gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit, woraus schnell ein größeres aus drei Komponenten bestehendes Projekt …

Mehr lesen »
veganes Sommermenu

Less is More

Verpackungsfreies veganes Sommermenu für Joghurtliebhaber Bei diesem veganen Sommermenu habe ich darauf geachtet, möglichst Zutaten zu verwenden, die ohne Einwegverpackungen zu bekommen sind. Ziel ist es, Ideen zu vermitteln, wie wir auf Dauer Müll vermeiden können. Die Hauptzutat ist pflanzlicher, selbstgemachter Joghurt, der sich als Leitfaden durch meine Menüplanung zieht. Das Ganze beginnt mit der Herstellung der eigenen Pflanzenmilch. Wir könnten natürlich Milch kaufen, aber bei einem Haushalt mit täglichem Milchkonsum sammeln sich einfach zu viele unnötige Plastik- oder Tetrapak-Verpackung an. Die eigene Herstellung verlangt zwar etwas mehr Zeit, aber ist günstig, bereitet viel Freude für die ganze Familie und …

Mehr lesen »

Think Pink
Farbenfroh in den gesunden, kulinarischen und veganen Frühling.

Rote Beete-Ginger Creme Suppe [gluten frei, ohne Milch, für Veganer geeignet] Vorspeise für 6 Personen Zutaten: 500 g frische Rote Beete 200 g Kartoffeln 1 rote Zwiebel in Miniwürfel geschnitten 2 Knoblauchzehen 1 grüne Chilischote 50 g frischer Ingwer in Miniwürfel geschnitten 500 ml Bio-Kokosmilch, Bio-Sojacreme oder Mandelmilch. 500 ml Wasser Geriebene Schale und Saft zweier Biozitronen 4 EL Sonnenblumenöl ½ – 1 Tl feines Salz, 1 Messerspitze gemahlene Nelken und Kümmel, 1 Lorbeerblatt, schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle. Zubereitung: Rote Beete und Kartoffeln schälen, grob würfeln. Achtung Rote Beete färbt stark! In einem Topf in Öl die Hälfte der …

Mehr lesen »

Mit den Blogs in den Garten

Was machen vier Blogger, ein Bioladen, eine Landwirtin und zehn Gäste an einem herrlichen, sonnigen Tag auf der Quinta das Seis Marias in Sargacal bei Lagos? Sie beweisen, dass die Früchte, die mit Respekt behandelt werden, auch diejenigen sind, die am Ende für uns die besten sind. Auf dem Teller und für unseren Körper. Dafür gehen die vier Kulinarik-Blogger mit dem Korb in der Hand aufs Feld. Anschließend  verarbeiten sie ihre Ernte zusammen mit einigen aus dem Bioladen mitgebrachten Früchten am Tisch  zu zwölf komplett aus  Bio-Lebensmitteln hergestellten Rezepten. Betrachten, aufsammeln, beschnuppern – Gesten, die alle Teilnehmer verbindet. Fragen zu …

Mehr lesen »

Dorfsanierung – ein Land gestalten!

Die Vorteile eines Lebens auf dem Land, in einem Dorf, auf jeden Fall weit weg von der Stadt und der Küste werden einem erst gewahr, wenn man gut zu Fuß unterwegs ist, zum Beispiel bei einer Wanderung. Wer will schon gern ein vom Salzwasser geflutetes Grundstück am Strand besitzen oder mit nach Salz oder Chlor schmeckendes Wasser aus den Wasserhähnen seiner Wohnung die Zähne putzen? Städte wie Aveiro, Olhão, Faro, Albufeira, Portimão, Sétubal und Figueira da Foz liegen alle mehr oder weniger auf der Höhe des Meeresspiegels. Eine Springflut in Zeiten des Klimawandels oder der Starkregen eines Gewitters und das …

Mehr lesen »

Finde diesen ruhigen Platz in dir

Erika Dux (62), Doktorin der Medizin der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf mit vielfältigen Zusatzausbildungen u.a. in der chinesisch-japanischen Bo-Meridian-Shiatsu-Lehre, lebt seit 32 Jahren in Portugal und arbeitet privat als Ärztin. Sie ist Mutter dreier erwachsener Töchter. Warum werden Menschen eigentlich krank? Diese Frage kann ich Ihnen nicht wirklich beantworten. Was sind die Ursachen von Krankheit? Menschen bekommen aus verschiedenen Gründen einen Infekt, haben eine genetische Erkrankung oder eine Stoffwechselstörung oder Überdruss, Vergiftung, Umweltschädigung, prekäre Wohnverhältnisse. Wie nähern Sie sich Krankheit? Wie sieht Ihre Behandlung aus? Es gibt drei Säulen. Erstens: BEFASSEN. Ich höre bei dem oder derjenigen zu, was er oder …

Mehr lesen »

Think global – cook local !

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt! Schmackhafte Gerichte mit lokalen Lebensmitteln zaubern … Als vegane Köchin, Künstlerin, Fotografin und Bloggerin beschäftige ich mich mit der Frage, wie können wir drastisch den Verzehr industriell gezüchteter Tiere einschränken, z.B. durch kreative Projekte und auch dadurch, dass wir uns Gedanken über Nachhaltigkeit und natürlich hergestellte Nahrungsmittel machen. Laßt uns diskutieren, Fakten, Ideen, Rezepte austauschen und gemeinsam wachsen. Mein Grundgedanke bei der Entwicklung dieses mediterran inspirierten drei- Gänge-Herbstmenus ist es, ausschließlich pflanzliche Grundzutaten aus portugiesischem Bioanbau zu verwenden. Die Zutaten, die uns die Saison und der lokale Markt gerade …

Mehr lesen »

Pflanzen als Heilmittel

Maureen Robertson Seit etwa zwei oder drei Monaten leidet meine Freundin an Bauchschmerzen, und zwar immer, nachdem sie etwas gegessen hat. Der Schmerz beginnt ungefähr 30 Minuten nach der Mahlzeit und es scheint, als vertrüge sie in letzter Zeit auch keine stark gewürzten Speisen mehr. Sollte sie vielleicht lieber einige Lebensmittel meiden? Und welche Kräuter könnten hilfreich sein? Diese Symptome weisen stark auf eine Magenschleimhautentzündung hin. Nach einer Mahlzeit werden dem Nahrungsbrei im Magen Magensäure und andere Verdauungssäfte und Enzyme zugesetzt. In dem vergleichsweise starken Säuremilieu leidet die überreizte Magenschleimhaut zusätzlich. Scharfes Essen mit seiner energetischen Wärmequalität verschlimmert den Zustand …

Mehr lesen »

Do It Yourself + Yes I Can

Rezept Wegfindung – Bau einer Kleinwindkraftanlagel Haben Sie und Ihre Kinder schon mal eine Windkraftanlage, die sauberen Strom erzeugt, selbst gebaut? Falls das nicht der Fall sein sollte, haben Sie jetzt die einmalige Möglichkeit, Ihre Kinder zum „Do It Yourself“ Workshop für Sommer 2017 anzumelden. Zielgruppe sind SchülerInnen mit ihren LehrerInnen der Mittelstufe, achte und neunte Klasse, Alter 14 bis 16 Jahre. Die Teilnahme am ECO123 Workshop „Ich baue meine eigene Windkraftanlage“ ist kostenlos, wenn Sie als Eltern und Lehrer helfen, die Crowdfunding Kampagne zur Finanzierung zu unterstützen. Wir werden im Frühjahr 2017 rund 5.000 Euro benötigen, um die Materialkosten …

Mehr lesen »