Montag, Dezember 17, 2018
pt-ptende
Startseite | Portugal | Leben | Kochkunst

Kochkunst

Slow Cooking

Können Sie sich vorstellen, Ihr Mittagessen nur mit der Kraft der Sonne zu kochen? Dafür braucht es erst einmal ein gutes Sofa. Der einzige einheimische Hersteller von Solarkochern ist Sunok. Mal ausprobieren, ob das Gerät sein Geld wert ist? Das Produkt stammt aus Lissabon und wird von Senhor Nuno Martins vertreten. ECO123 hat sich das kleinere Modell für zwei Personen zu diesem Test besorgt. Knapp 400 Euro soll es kosten, ohne das Sofa. Für einen normalen Haushalt sicherlich auf den ersten Blick nicht gerade billig, kostet ein kleiner Gas/Elektroherd nicht einmal die Hälfte. Aber beim Sunok entstehen keine weiteren Energiekosten, …

Mehr lesen »
anderen seite

Das Leben mal von der „Anderen Seite“ aus betrachten

Als sie sich kennenlernten, war Artur Vegetarier und in der Permakultur tätig, Carla seit ungefähr zwei Jahren Rohköstlerin und seit 20 Jahren Vegetarierin. Die als Lehrerin für Yoga, funktionelle Medizin, makrobiotische Küche und Ayurveda Tätige war auf der Suche nach einem Platz für einen biologischen Lebensmittelladen und Artur wollte gerne ein veganes Restaurant eröffnen. Sie waren beide ungebunden und begannen sich verschiedene Geschäfte anzusehen, lernten sich besser kennen und haben sich schließlich ineinander verliebt. Carla erzählt mit glänzenden Augen ihre Geschichte. Die Leidenschaft der Beiden gilt auch gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit, woraus schnell ein größeres aus drei Komponenten bestehendes Projekt …

Mehr lesen »
veganes Sommermenu

Less is More

Verpackungsfreies veganes Sommermenu für Joghurtliebhaber Bei diesem veganen Sommermenu habe ich darauf geachtet, möglichst Zutaten zu verwenden, die ohne Einwegverpackungen zu bekommen sind. Ziel ist es, Ideen zu vermitteln, wie wir auf Dauer Müll vermeiden können. Die Hauptzutat ist pflanzlicher, selbstgemachter Joghurt, der sich als Leitfaden durch meine Menüplanung zieht. Das Ganze beginnt mit der Herstellung der eigenen Pflanzenmilch. Wir könnten natürlich Milch kaufen, aber bei einem Haushalt mit täglichem Milchkonsum sammeln sich einfach zu viele unnötige Plastik- oder Tetrapak-Verpackung an. Die eigene Herstellung verlangt zwar etwas mehr Zeit, aber ist günstig, bereitet viel Freude für die ganze Familie und …

Mehr lesen »

Think Pink
Farbenfroh in den gesunden, kulinarischen und veganen Frühling.

Rote Beete-Ginger Creme Suppe [gluten frei, ohne Milch, für Veganer geeignet] Vorspeise für 6 Personen Zutaten: 500 g frische Rote Beete 200 g Kartoffeln 1 rote Zwiebel in Miniwürfel geschnitten 2 Knoblauchzehen 1 grüne Chilischote 50 g frischer Ingwer in Miniwürfel geschnitten 500 ml Bio-Kokosmilch, Bio-Sojacreme oder Mandelmilch. 500 ml Wasser Geriebene Schale und Saft zweier Biozitronen 4 EL Sonnenblumenöl ½ – 1 Tl feines Salz, 1 Messerspitze gemahlene Nelken und Kümmel, 1 Lorbeerblatt, schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle. Zubereitung: Rote Beete und Kartoffeln schälen, grob würfeln. Achtung Rote Beete färbt stark! In einem Topf in Öl die Hälfte der …

Mehr lesen »

Mit den Blogs in den Garten

Was machen vier Blogger, ein Bioladen, eine Landwirtin und zehn Gäste an einem herrlichen, sonnigen Tag auf der Quinta das Seis Marias in Sargacal bei Lagos? Sie beweisen, dass die Früchte, die mit Respekt behandelt werden, auch diejenigen sind, die am Ende für uns die besten sind. Auf dem Teller und für unseren Körper. Dafür gehen die vier Kulinarik-Blogger mit dem Korb in der Hand aufs Feld. Anschließend  verarbeiten sie ihre Ernte zusammen mit einigen aus dem Bioladen mitgebrachten Früchten am Tisch  zu zwölf komplett aus  Bio-Lebensmitteln hergestellten Rezepten. Betrachten, aufsammeln, beschnuppern – Gesten, die alle Teilnehmer verbindet. Fragen zu …

Mehr lesen »

Think global – cook local !

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt! Schmackhafte Gerichte mit lokalen Lebensmitteln zaubern … Als vegane Köchin, Künstlerin, Fotografin und Bloggerin beschäftige ich mich mit der Frage, wie können wir drastisch den Verzehr industriell gezüchteter Tiere einschränken, z.B. durch kreative Projekte und auch dadurch, dass wir uns Gedanken über Nachhaltigkeit und natürlich hergestellte Nahrungsmittel machen. Laßt uns diskutieren, Fakten, Ideen, Rezepte austauschen und gemeinsam wachsen. Mein Grundgedanke bei der Entwicklung dieses mediterran inspirierten drei- Gänge-Herbstmenus ist es, ausschließlich pflanzliche Grundzutaten aus portugiesischem Bioanbau zu verwenden. Die Zutaten, die uns die Saison und der lokale Markt gerade …

Mehr lesen »
Daniel Marreiros

Frühling geniessen

Pilze an Béchamelsoße mit Petersilie und Zwiebeln Béchamel mit Petersilie Zutaten: Aufguss: 450 ml Milch 20 gr feingehackte Zwiebel 3 Körner Szechuanpfeffer 3 Koriandersamen Mehlschwitze: 35 gr Butter 35 gr Mehl 55 gr Petersilie Zubereitung: Alle Zutaten für den Aufguss bei mittlerem Feuer zum Kochen bringen. Mit einer Folie während 20 Minuten abdecken, damit der Dampf nicht entweicht. In einer anderen Pfanne 35 gr Butter zergehen lassen. Nachdem sie leicht goldfarben ist, das Mehl unter ständigem Rühren hinzugeben. Den Aufguss durch ein Sieb geben und der Mehlschwitze beigeben. Bei mittlerem Feuer ständig rühren. Ist die Masse glatt, vom Feuer nehmen …

Mehr lesen »
A casa da Isabel

Saborear, hoje, o passado

A doçaria faz parte da cultura portuguesa e tem no período natalício um dos seus pontos altos. Neste Natal, a ECO123 convidou as responsáveis de duas das melhores casa de doces do Algarve a partilhar consigo receitas açucaradas com o sabor típico do Algarve. Situada no centro de Portimão, a Casa da Isabel é um regresso ao passado dos nossos sonhos: aquele tempo em que, numa casa antiga mas acolhedora, nos espera sempre um doce magnífico, um chá que nos aquece, um produto tradicional de um Algarve que felizmente ainda existe. A suave música ambiente propicia a uma conversa entre …

Mehr lesen »