Donnerstag, Juli 19, 2018
pt-ptende
Startseite | Media | Mittelmeertraditionen an der Algarve

Mittelmeertraditionen an der Algarve

Das Buch “Mediterrane Algarve” lädt uns ein zu einer faszinierenden Entdeckungsreise. Es ist ein Werk von intensiver Begeisterung und von Genuss. 320 Seiten lang wird der Leser mit herrlichen Fotografien, wunderschönen Texte und zeitgenössischen Rezeptvorschlägen dazu eingeladen, den immensen Reichtum der mediterranen Traditionen der Region (wieder-) zu entdecken. Und auf genau diesen drei Bereichen liegt auch der Akzent des Buches: Basierend auf den jahrzehntelangen Recherchen Maria Manuel Valagãos´ fand es seine endgültige Fassung durch die Mitwirkung des Fotografen Vasco Célio(1) und des Küchenchefs Bertílio Gomes(2).

Gegenüber ECO123 erklärt Maria Valagão, dass dieses Buch sich zwar mit der algarvianischen Mittelmeer-Diät befasst, sich jedoch nicht ausschließlich auf die Ernährungsweise konzentriere, sondern es sei viel weiter gefasst und berücksichtige auch den dazugehörigen Lebensstil. Es geht darin nicht nur um die typischen Produkte der Algarve, deren Herstellung und Zubereitung. “Mediterrane Algarve” spannt den Bogen von den Nahrungsmitteln über traditionelle Bräuche der Region, über geografische Lage und Kunsthandwerk bis hin zu den Bewohnern. So widmen sich die Abschnitte zwar den Erzeugnissen aus dem Garten, den Fischen und Meeresfrüchten, auch den Gewürzen, Brot und Tapas, aber immer begleitet von Aufnahmen der typischen Algarve-Bauernhäuser, deren Höfen und Küchen, von Natur und Landschaften, wie auch von Handwerkskunst-Objekten, seien es Haushaltsgeräte oder Dekorationen, und natürlich der hier ansässigen Menschen.

Das Buch spiegelt die Achtung Maria Valagãos vor den natürlichen Jahreszyklen bei der Lebensmittelerzeugung wider. Diese wirkten sich sogar auf die Entwicklung des Buches aus: Alle Fotos sowie auch die Rezepte wurden zu den jeweils entsprechenden Zeiten im Jahr ausgeführt, zu denen sie natürlicherweise aus lokaler Produktion zur Verfügung standen. Und das merkt man bei der Lektüre von “Mediterrane Algarve” – ein Produkt, gereift bis zur Perfektion, mit Geduld und Gelassenheit zusammengestellt.

Equipa_Maria_Valagao
Vasco Célio, Maria M. Valagão e Bertílio Gomes

Maria Valagão beschränkt sich jedoch nicht nur auf ihre umfangreiche Sammlung und Forschung und auch nicht auf das bloße Studium der Vergangenheit. Wie üblich in ihren Arbeiten, zeigt die Autorin neue Wege und Erfindungen auf: die von Küchenchef Bertílio Gomes entwickelten, apetitanregenden Vorschläge zeitgenössischer Kochkunst, immer unter Verwendung von Lebensmitteln aus der Region, im Sinne der Mittelmeer-Diät.

Dies ist ein Werk voller Entdeckungen, die verblüffen und begeistern. Es kommt immer wieder vor, dass die der Algarve entstammenden Leser hier Bräuche ihrer Vorfahren entdecken oder wiederfinden, Begriffe und Sitten, die sie schon vergessen hatten, da sie nicht mehr Teil ihres Tagesablaufs sind. Hier muss auch auf das exzellente Glossar des Werkes hingewiesen werden, angefüllt mit Worten, die Gefahr laufen, durch Nichtgebrauch in Vergessenheit zu geraten. Selbst diejenigen, die noch keine tiefe Bindung zu der Region entwickelt haben, finden in dem Buch einen hervorragenden Führer zu aus tiefster Vergangenheit stammenden Genüssen, die man heute zum Glück noch finden kann. Maria Valagão betont: “Die Überlieferung und Verbreitung von althergebrachtem Wissen ist sehr wichtig”, nicht nur, damit es nicht einfach in Vergessenheit gerät, sondern vor allem, um den Lesern neue Erfahrungen und Entdeckungen zu ermöglichen, die somit in ihnen weiterleben.

Die Buchausgabe ist sehr aufwendig gestaltet, und die hohe Qualität von Design und Produktion reflektieren die Liebe, Zeit und Hingabe, die ihre Autoren in sie investiert haben. Die englische Übersetzung erhielt eine exquisite Bewertung. Ein unverzichtbares Werk.

Die Autorin:
Maria Manuel Valagão, Doktor in Umweltwissenschaften (1990) bei der FCT/UNL (Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Neuen Universität Lissabon); Forscherin in Soziologie in Ernährung und Umwelt am Nationalen Institut für Biologische Ressourcen (1976 – 2009); Beraterin in der Abteilung für Lebensmittel- und Ernährungspolitik der FAO/UN, Rom (1980 – 1995); im Wissenschaftlichen Sachverständigenausschuss für geschützte Ursprungsbezeichnungen geographische Herkunftsangaben und Zertifikate für Lebensmittelbesonderheiten, Brüssel (1994-1997); Gastprofessor im ISCTE (1996-2003); Forscherin im IELT (Institut für Studien zu Literatur und Tradition, Kulturelles Erbe, Kunst und Kultur) FCSH / UNL (seit 2010); Autorin und Co-Autorin bei Artikeln und Büchern mit Schwerpunkt auf mediterranen Traditionen, einige von ihnen veröffentlicht und in Ländern Südeuropas vertrieben.

Algarve Mediterrânico: Tradição, Produtos e Cozinhas
Autoren: Maria Manuel Valagão (Text und Zusammenstellung), Vasco Célio (Fotografie ) e Bertílio Gomes (Moderne Küche)
Verlag: Tinta da China
Erschienen: im Oktober 2015
Preis: 34,90€
Seiten: 320; Capa mole
ISBN: 9789896712730 (PT) | 9789896712747 (EN)

 

Check Also

Catálise

Der Dokumentarfilm (Konzept und Regie Patrícia Santos) stellt einige der Pilotprojekte vor, aus denen das …

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.