Samstag, September 23, 2017
pt-ptende
Startseite | Nachrichten | Naturwissenschaften | Miniaturisierung und Mobilität

Miniaturisierung und Mobilität

Der Schwachpunkt dieser Anlagen ist die Batterie, die vielen Ladezyklen, Temperaturschwankungen, schnellem Laden und Entladen sowie Zwischenlasten ausgesetzt ist.
Im Idealfall bestehen Solarmodul und Batterie aus separaten Einheiten, da die Solarzellen direkte Sonneneinstrahlung benötigen, was auch die Batterie erwärmt, sollte sie dort eingebaut sein.

Solarrucksack für Fotografen
Solarrucksack für Fotografen

Heutzutage stellen wir die unterschiedlichsten Anforderungen an unsere Energieversorgung: auf der einen Seite möchten wir uns umweltbewusst verhalten und Energie und damit auch Kosten sparen, auf der anderen Seite benutzen wir zunehmend Stromverbraucher, ohne die wir, so glauben wir zumindest, nicht mehr leben können, wie Computer, allerlei Haushaltshelfer, Handys, iPads, iPods, Foto- und Videokameras usw.

Und als ob dies alles nicht ausreichte, sind viele dieser Geräte auch noch tragbar, weil jeder jederzeit in Kontakt mit jedem sein möchte, auch wenn er gerade nichts wirklich Wichtiges mitzuteilen hat. Immer wieder kommen wir an den Punkt, dass die Batterie just in dem Moment entladen ist, wenn wir sie benötigen, keine Lademöglichkeit in Sicht ist, was uns oft beeinträchtigt und stresst.
Aber die Entwicklung der Solarenergienutzung ist in vollem Gange, und schon können wir auf dem Markt die verschiedensten mobilen Gadgets zur Produktion und Speicherung von Energie finden.

ECO 123 fand in einem kleinen Laden namens „Ambiente Hoje“ (1), gelegen im Zentrum von Portimao, die vielerlei Gerätschaften: von Gartenlaternen ab 35€ bis zu Fotozubehör, welches die Kamerabatterie durch Bewegung auflädt, für 95€, eine Tablet-Tasche mit eingebautem Akku, selbstladende Handygehäuse und vieles andere, das unsere Aufmerksamkeit erregt hat (2).

Um uns über die Funktionalität der Systeme zu informieren, baten wir Sebastian Sennewald um Stellungnahme, einem Mitarbeiter von FF Solar (3), Unternehmen mit mehr als einem Vierteljahrhundert Sonnenenergieanlagen-Erfahrung an der Algarve und nicht nur das – sie stellen auch Solarstromsets zusammen für eine unabhängige Solarenergieversorgung an abgelegenen Orten, ausreichend für Beleuchtung, das Laden von Smartphones über USB-Port (5V) und sogar zum Betreiben eines kleinen Fernsehers.

Tablet-Tasche mit eingebautem Akku
Tablet-Tasche mit eingebautem Akku

“Die Effizienz des Kits ist abhängig von zwei Aspekten: der Größe des stromerzeugenden Solarpanels und der Batterie für die Speicherung. Nehmen wir zum Beispiel einen Rucksack mit einer Lithium-Batterie mit vier- oder fünftausend Milliampere, einem kleinen Modul von 2,5 Watt und einer Reihe von Adaptern. Damit können Sie Ihre Kamera, Ihr Handy oder ein anderes kleines Gerät laden.”, sagte uns Sebastian. “Im Idealfall bestehen das Modul und die Batterie aus getrennten Geräten, da das Solarmodul nur mit direkter Sonneneinstrahlung arbeiten kann und, wenn die Batterie dort eingebaut ist, sie mit erhitzt. Hohe Temperaturen sind für Batterien aber schädlich. Im Fall des Rucksackes, der zum Tragen von Lasten beim Gehen bestimmt ist, muss man einen Kompromiss zwischen Mobilität und Leistung eingehen. Das Modul muss amorph, flexibel sein und auch nach Biegen oder Brechen weiterhin Energie produzieren, jedoch hat es eine geringere Effizienz von 7%, verglichen mit 22% bei Siliziumzellen. Und es hat eine auf die Hälfte reduzierte Haltbarkeit “, fügte er hinzu.

Der Schwachpunkt dieser Anlagen ist die Batterie, die vielen Ladezyklen, Temperaturschwankungen, schnellem Laden und Entladen sowie Zwischenlasten ausgesetzt ist. Sehr leistungsfähige Batterien sind gefährlich. Am günstigsten sind Lithium-Ferrit-Batterien, die Spannungsschwankungen besser aushalten, bei Überladung nicht gleich explodieren und eine Lebensdauer von mehr als achttausend Entladezyklen besitzen.

Tragbare Geräte zu sauberer Energieerzeugung mit wirtschaftlichem und praktischem Mehrwert stehen zur Verfügung. Aber es ist davon abzuraten, die Geräte nur nach dem Kaufpreis auszuwählen, sagt derjenige, der etwas davon versteht.

(1) www.portugalio.com/ambiente-hoje (
2) www.xtorm.eu
Ambiente Hoje
Rua do Carvalho, 16-B – 8500 Portimão
Tel.: (+351) 282 042 400 | 964 097 817
Email: ah.ambientehoje@gmail.com

FF Solar
Parque Industrial da Feiteirinha
Lote 1 – 8670-440 Aljezur
Tel.(+351) 282 998 745
Email: mail@ffsolar.com
Web: www.ffsolar.com

About the author

José Garrancho stammt aus Sines, lebt aber in Portimão, ist 63 Jahre alt, verheiratet, hat einen Sohn. Pensionierter Hoteldirektor, Ausbilder, Journalist und Fotograf.

Check Also

Gabriel Leite Mota

Gabriel Leite Mota

Spezialist in der Ökonomie des Glücks Gabriel Leite Mota, 33, ist der erste portugiesische Doktor …

Hinterlasse eine Antwort