Home | Nachrichten | Tallin (EST).

Tallin (EST).

Stell dir vor, der öffentliche Personennahverkehr wäre gratis. Würdest du dein Auto stehen lassen? Die Personenbeförderung in Lissabon und Porto ist seit vielen Jahren ebenso rückläufig wie defizitär. Deren Auslastung liegt nur noch bei etwas mehr als 22%. Im Gegensatz dazu stieg das private Verkehrsaufkommen mit PKWs in den vergangenen 12 Jahren um das Fünffache. Gravierende Probleme sind die Folge: Staus ohne Ende, mindestens 18.000 fehlende Parkplätze in Lissabon, die Steigerung der PKW-Unfälle um mehr als das Dreifache und exorbitante Belastungen der Anwohner durch Lärm und Abgase. Die Gratis-Idee wurde bereits Wirklichkeit. In Tallinn (Reval) der Hauptstadt Estlands, im Nordwesten der EU fahren jetzt alle Einheimischen umsonst mit Bus und Straßenbahn. Bereits seit 1996 funktioniert das auch im belgischen Hasselt (Limburg).

Mais informações: http://en.wikipedia.org/wiki/Public_transport_in_Tallinn

Check Also

Nach den Wahlen ist auch immer vor den Wahlen.

Samstag, der 16. März 2024. Der Souverän hat gesprochen. So ist das in einer Demokratie …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.