Sonntag, Juli 21, 2019
pt-ptende
Startseite | Portugal | Produktion | Die Zukunft des Surfens ist seine Vergangenheit
Yoni Surfboards

Die Zukunft des Surfens ist seine Vergangenheit

Yoni EcosurfboardsSurfen war immer auch Verschmelzung mit der Natur. Doch je professioneller und industrialisierter der Sport wurde, desto mehr wurden die Bretter verändert. Ursprünglich aus Holz gefertigt, werden sie jetzt aus Kunststoffen auf Petroleumbasis hergestellt, wobei große Mengen Kohlenstoff-Emissionen entstehen.

In Portugal, in der historischen Stadt Óbidos, kehrte der Schreiner José Antunes seine Arbeitslosigkeit in etwas Positives um. Er begann, Surfbretter aus Holz zu produzieren. Zuerst jedoch baute José stabile Holzspielsachen für seine beiden Kinder. Doch wenn die Kinder Holzspielsachen haben können, warum dann nicht auch die Erwachsenen? So begann die Geschichte der Yoni Surfboards.

Da die Ökologie immer mit einbezogen wird, pflanzt Yoni für jedes verkaufte Board einen Baum. Die Bretter werden aus heimischen Hölzern und organischen Harzen gefertigt. Sie sind hohl und werden wie die ursprünglichen Surfboards gebaut. Dadurch haben sie eine längere Lebensdauer und sind leichter als normale Bretter aus Holz. Die Geschäftsmoral basiert auf Ökologie, Fortbildung und Ethik. Yoni vertritt zudem die Prinzipien des gerechten lokalen Marktes. Auch ein gewisser Prozentsatz der Gewinne wird unter den Mitarbeitern aufgeteilt.

Doch José beschränkt sich nicht auf die nachhaltige Herstellung von Surfbrettern. Er bietet auch Kurse zum Bauen von Holzsurfbrettern an, zu 600 € inklusive Unterkunft. Das hat den Vorteil, dass am Ende jeder Teilnehmer das Brett mitnehmen kann, das er selbst gebaut hat.

 “Für jedes verkaufte Surfboard pflanzt Yoni, die nur heimische Hölzer und organische Harze verwenden, einen Baum”

 

Yoni Ecosurfboards
José Antunes
Amoreira, Óbidos
Tel.: 964 264 319
Email: tictictaco@hotmail.com
Webpage: www.tictictaco.com/

About the author

Hugo Filipe Lopes:Soziologe, Abschluss in Klinischer Ernährung der Fakultät Ega-Moniz der Uni Lissabon. Mitarbeiter in verschiedenen Online-Publikationen, Ausbilder und Ernährungstherapeut. Auszeichnungen in Wettbewerben des “Casa da Imprensa” und “Lisboa à Letra”.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.