Samstag, Juni 24, 2017
pt-ptende
Startseite | Meinung

Meinung

In Würde leben – zu welchem Preis?

Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine Zahlung, die jedem Bürger ungeachtet seiner finanziellen, familiären oder beruflichen Situation zur Verfügung gestellt wird, um ein Leben in Würde führen zu können. Da mir ein bedingungsloses Grundein-kommen unrealistisch erscheint, bin ich doch etwas verblüfft. Davon abgesehen bietet dieses Thema einen interessanten Ausgangspunkt, einen Blick auf unser gesellschaftliches Zusammenleben werfen zu können. Die Konzeption dieses Einkommens hat das lobenswerte Ziel, allen ein Leben in Würde zu ermöglichen, was sozial wünschenswert ist. Aber seine gesellschaftliche Allgemeingültigkeit erinnert mich ein bisschen an die Luft zum Atmen: sie ist für alle gleich und alle haben ein Recht auf …

Mehr lesen »

Der Preis in (Un)Würde zu leben

Das bedingungslose Grundeinkommen vermittelt uns einfach nur folgendes: in Würde zu leben hat keinen Preis. Es gibt keinerlei finanzielle Entschuldigung dafür, dass ein Fünftel der Bevölkerung an der Armutsgrenze lebt, wobei viele hunderttausend wirklich arm sind und dass sich bei vielen die Lebensumstände ohne jegliche Vorankündigung ändern können. Ihnen fehlen lebensnotwendige Güter und Grundleistungen und sie sind vollkommen machtlos. Es gibt weder finanzielle, noch politische oder irgendwelche anderen Entschuldigungen. Es ist ganz einfach nur notwendig gerechter zu teilen, so gerecht wie nötig und es ist unverständlich, dass es einem Land nicht möglich sein soll, dies zu leisten. Ich kann der …

Mehr lesen »

Gut gebrüllt Löwe!

Im Herbst wird in meinem Dorf wieder ein Bürgermeister gewählt. Sieben Jahre (4+3) ist es her, dass sich die Opposition in ihre Höhle des Schlafes zurückgezogen hat. Pünktlich zum Wahljahr ist sie wieder erwacht. Ich hatte nicht mehr daran geglaubt, dass der Winterschlaf irgendwann einmal zu Ende gehen sollte. Wer immer ein Dorf so regiert, hat es ja nicht ganz so einfach mit einer Opposition, die alles verschläft. Als ich hörte, dass man nun dem Bürgermeister die Leviten lesen wolle, besuchte ich aus journalistischem Interesse die Kreisratssitzung (Assembleia Municipal). Der Bürgersaal des Rathauses ist gerammelt voll. Um 21h30 sitzen da …

Mehr lesen »

Kyoto. Paris. Marrakesch.

Wenn wir künftigen Generationen ein einigermaßen gutes Leben garantieren wollen, benötigen wird ziemlich bald ein neues, modernes Steuersystem, dass ein zukunftsfähiges Leben ermöglicht. Es muss leicht zu verstehen und gerechter sein als das jetzige, umweltfreundliches Verhalten fördern und ressourcenplünderndes unattraktiv machen. Es muss zum Ziel haben, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit miteinander in Einklang zu bringen. Das würde funktionieren, wenn jeder Bürger vom Staat ein Steuerkonto mit einem Guthaben zu einem nachhaltigen Leben erhielte. Das ginge so: Am 1. Januar eines Kalenderjahres würde ein Guthaben von 3.000 Kilogramm CO2 ausgestellt und dann 365 Tage Buch geführt: in Mobilität ebenso wie im …

Mehr lesen »

Was ist ECO?

ECO ist die Suche nach dem Sinn. Diese einfache Aufgabe sollte sich die Volkswagen AG in der tiefsten Krise ihrer Geschichte stellen, in der lineares Denken und Handeln Wirtschaft zerstört. Es geht nicht mehr einfach immer so weiter. Vermutlich wird die Einsicht viele Millionen Menschen arbeitslos machen. Auch die Geldstrafen in Milliardenhöhe für den Betrug täuschen nicht darüber hinweg, dass sich die gesamte Autoindustrie in einer Sackgasse befindet und das Problem damit gelöst wäre. Die Strafen werden bezahlt und dann was? Geld könnte sinnvoller investiert werden: in gesunde, zukunftsfähige Arbeitsplätze. Wenn wir uns ein nachhaltiges Leben vorstellen wollen, so soll …

Mehr lesen »

Die Welt im Anthropozän*

DE Wenn Mensch die Kultur als etwas einzigartiges von Mensch kreiertes Etwas definiert, wird er in seinem Rückblick als erstes auf die AgriKultur, die Landwirtschaft stoßen. Was Mensch bei seiner Entwicklung auf Erden vorfand, war eine paradiesische, aber wilde Natur, die zwar bezaubernd war, aber vor der er sich bis heute auch fürchtet. Seine Kultur verlangt deshalb Sesshaftigkeit in Städten und vielleicht ist so im Laufe der Zeit auch der Tourismus entstanden, weil Mensch das Nomadensein, das VerReisen – wenn auch nur für kurze Zeit im Jahr – weiterhin in seinen Genen trägt. Aus Siedlungen, wurden Dörfer, daraus dann Städte …

Mehr lesen »

Was ist ECO?

Den Begriff ECO gibt es schon seit ewigen Zeiten. Populär wurde das Konzept in den sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, als junge Leute sich die Haare bis zur Taille wachsen ließen nach der Devise „Was natürlich ist, ist gut“. Make Love not War geriet zu einem universellen Motto, und die Idee, dass eine Rückkehr zur Natur uns retten würde, erschien ein erreichbares Ziel. Was für ein schöner Traum – und was für ein Irrtum! Das Gegenteil ist nun der Fall: die zunehmende Zivilisierung beschleunigt die Konfrontation mit der Natur, die Zahl der Konfliktherde zwischen den Völkern ist gleichbleibend hoch, und …

Mehr lesen »

Was ist ECO?

ECO ist das Präfix aus einer  Wortfamilie, die Begriffe wie Ökologie, Ökosystem, ökologisch, Ökologe und andere einschließt.  Eco wird vom griechischen Wort oikos (Haus) abgeleitet. Aus oikos entstand das Wort Ökologie.  Im neunzehnten Jahrhundert wurde es in die deutsche Sprache aufgenommen, auf Englisch wurde daraus Ecology, und in den meisten europäischen Sprachen lautet das Wort nun ähnlich wie im Deutschen oder Englischen. Oikos, „zu Hause“, ist eine ausgezeichnete Metapher für unsere Umwelt: Mit dem Wort Ökologie ( „Öko“ + „Logie“) wird „das Studium der Wechselwirkungen zwischen lebenden Organismen und ihrem Lebensraum“, bzw. „alle Interaktionen eines bestimmten Organismus mit seiner Umgebung …

Mehr lesen »

„Business as usual“?

38 km von den Bade- und Surfstränden Portugals entfernt, suchen vier Rohstoffkonzerne* im Meer nach Öl und Gas. Das an sich ist kaum mehr eine Meldung wert, werden doch die Rohstoffe unseres Planeten bereits überall geplündert – wären da nicht die zum Teil scharfen Proteste aus allen sozialen und ökologischen Teilen der Zivilgesellschaft. Entschiedene Ablehnung signalisieren selbst Teile der Wirtschaft, insbesondere der Tourismus mit 10% aller Einnahmen des Landes. Er läuft Sturm. Drei Fragen stehen sich. Warum dürfen Konzerne weiterhin nach fossilen Brennstoffen suchen, wenn seit COP21 endgültig bekannt ist, dass Förderung und Verbrennung von Kohlenstoffen für Klimaerwärmung und Umweltzerstörung …

Mehr lesen »

Können wir mit dem Wort ECO das Fliegen lernen?

Das Wort ECO entstammt der griechischen Mythologie. Später wurde damit begonnen, es in vielen Bereichen zu verwenden: in der Ökologie, Politik, der Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Es handelt sich um einen übergreifenden Begriff für verschiedene Aspekte aus der menschlichen Erfahrungswelt. Mit diesem Wort verbundene Gedanken können sich in interessante Höhen aufschwingen. Grundsätzlich lässt es sich auf jegliche menschliche Aktivität anwenden. Es ist aber auch offensichtlich, dass es nicht von jedermann verstanden wird. Dabei ist es keine neue Sache, es findet sich im Lexikon und häufig auch im Sprachgebrauch vieler Menschen. Das Wort erinnert mich an die Botschaft des Indianerhäuptlings Chief …

Mehr lesen »