Mittwoch, Mai 24, 2017
pt-ptende
Startseite | Portugal | Profil | Campo Aberto

Campo Aberto

Rede Convergir – Nord

Campo Aberto ist eine Umweltschutzvereinigung, die im städtischen und ländlichen Kontext Diskussionen und die Ausübung der Staatsbürgerschaft im Umweltschutz fördert. Diese Organisation vereint alle, die sich für die Umwelt engagieren.

José Marques
José Marques

José Marques, vor 70 Jahren in Porto geboren, ist der aktuelle Präsident von Campo Aberto und bereits seit 1974 in der ökologischen Szene Portugals aktiv. “Der Verein interveniert in verschiedenen Bereichen, legt aber besonderes Augenmerk auf den Naturschutz bei der Städteplanung sowie auf dem Land, das heißt, dass es auf der einen Seite auf städtische Probleme ausgerichtet ist, sich der Verein auf der anderen Seite aber auch für auf dem Land auftretende Belange einsetzt”, erklärt er.

Die Ziele dieses Vereins sind der Umweltschutz und der Naturschutz. Mit besonderem Nachdruck wird auf verschiedenen Ebenen gearbeitet, wie z.B. der Identifizierung von schwerwiegenden Bedrohungen der Umwelt und Auswirkungen auf die Natur, oder der Förderung der Forschung und Verbreitung von ökologisch ausgerichteten Denkansätzen. Auch sucht er nach Alternativen zu den umweltschädlichen Technologien. Er fördert nachhaltige Entwicklungsprojekte und die Wiederbelebung städtischer und ländlicher Gebiete durch den Einsatz technologischer und sozialer Alternativen mit geringen Auswirkungen auf die Umwelt.

Laut José Marques kann es “nicht genügend Verbände zum Schutz der Umwelt und mit diesem Thema verwandten Aspekten geben. Sie werden immer notwendig sein, und je mehr es gibt, desto besser. ”

Campo Aberto ist in der Region Oporto und in umliegenden Gebieten tätig und hat etwa 200 Mitglieder. Diese nehmen auf die Gesellschaft Einfluss durch verschiedene Sensibilisierungskampagnen zu Umweltproblemen, durch Informationkanäle und durch Debatten und Umweltbildung.

Der Verein arbeitet fortgesetzt “auf der Basis von Freiwilligen. Für Veranstaltungen lassen sich etwa 20% der Mitglieder mobilisieren. Die übrigen sind eher passiv dabei”, erklärt José Marques.

Campo Aberto hat sich kürzlich der Plattform Rede Convergir angeschlossen, um mit Verbänden zusammenarbeiten, die sich ähnlichen Zielen verschrieben haben, mit anderen Worten, aus den Bereichen der Umweltfragen.

“Wir haben noch keine häufigen Rückmeldungen aus diesem Projekt-Netzwerk, weil wir uns ja auch erst vor Kurzem angeschlossen haben”, fasst José Marques zusammen.

Der Verein beabsichtigt weiterhin, seine Aktivitäten bei den Bemühungen um den Eintritt neuer Mitglieder und Mitarbeiter auszuweiten, die Interesse an diesem Bereich haben.

Für weitere Informationen::
Name: José Carlos Marques
Email: jcdcm@sapo.pt
Telefon: 918527653

About the author

Daniela Guerreiro (21).Journalistin, absolviert bei ECO123 ein neunmonatiges Praktikum, das zum Teil vom Arbeitsamt (IEFP) finanziert wird. Sie studierte Journalismus von 2011 bis 2014 am Polytechnischen Institut von Portalegre.

Check Also

Geschmackskombinationen á la Algarve

ECO123 berichtet über Kleinproduzenten, die der Algarve im lukullischen Sinne ein Sahnehäubchen aufsetzen. Dank ihrer …

Hinterlasse eine Antwort