Home | Mobilität

Mobilität

Nº 119 – Was läuft falsch mit dem europäischen Bahnnetz?
Zweiter Teil

Zweiter Teil

Samstag, der 25 Dezember  2021. Obwohl die Schiene eine umweltfreundliche Alternative zu Flügen und Autofahrten ist, nutzen nur wenige Passagiere die Bahn. Obwohl die EU seit Jahrzehnten an einem einheitlichen europäischen Schienennetz arbeitet, ist dies noch immer eher Vision als Realität. Die Gründe sind vielfältig. Sie reichen von jahrzehntelangen Fehlinvestitionen über Marktabschottung bis zur gescheiterten Liberalisierungspolitik der 90er Jahre. Unser Leitfaden, damit Sie sich sicher bewegen können auf den Gleisen der europäischen Bahnpolitik. Was läuft falsch mit dem europäischen Bahnnetz? Das europäische Bahnnetz gleicht einem Flickenteppich. Die EU-Staaten haben jahrzehntelang wesentlich mehr in die Straßen als in Schienen investiert. Deshalb …

Read More »

Nº 118 – Entgleist – Wie EU-Staaten den europäischen Bahnverkehr sabotieren

Samstag, der 18. Dezember 2021. Die EU-Kommission hat 2021 zum “Jahr der Schiene” ausgerufen. Mit einer Fahrt durch 100 Städte zwischen Portugal, Slowenien und Frankreich sollte ein „Europa Express“ für eine neue Ära im europäischen Bahnverkehr werben. Doch die PR-Tour wurde zu einem Desaster. Der Werbezug demonstrierte das Versagen der EU-Regierungen in der Bahnpolitik. Für die Reise durch 26 Staaten über 33 Grenzen hinweg bedurfte es nicht weniger als 55 Lokomotiven. Denn auf Europas Schienen passt nichts zusammen. EU-Politiker überbieten sich dabei, wenn es darum geht, die Bedeutung der Schiene zu betonen für das Erreichen der Klimaziele. Zum Start des …

Read More »

Bike Lounge in Faro

In unseren Städten vollzieht sich eine Revolution mit dem Pedal, zwar langsam, doch auf gutem Weg, ein neues Paradigma zu schaffen: das des Fahrrad-kultivierten bzw. Rad-sensibilisierten Bürgers. Diese neue Denkweise schafft Räume, in denen es möglich ist, gleichzeitig und gleichermaßen dem Fahrrad und seinem Besitzer etwas Gutes zu tun, es zu warten ohne zu warten, das Fahrrad zu reparieren und dabei Mittag zu essen oder einen Kaffee zu trinken. In der Stadt Faro finden wir ein Beispiel für diese Entwicklung: die Bike Lounge. ECO123 sprach mit seinen Hauptakteuren Alberto Henriques (40), der 18 Jahre lang in einem Fahrrad Import-Unternehmen arbeitete, …

Read More »

Packen Sie sich den Spaß einfach zwischen die Beine

Ein Pendler ist jemand, der das Fahrrad zum täglichen Pendeln verwendet, im Gegensatz zu einem Radfahrer, der das Fahrrad zu Sport oder Erholung nutzt. In Wirklichkeit ist dieses Schubladendenken irreführend, da ich – wie viele andere auch – beides verbinde, und das häufig während der gleichen Fahrt. Es kommt nicht selten vor, dass ich eine längere Strecke zur Arbeit wähle, einfach wegen des Vergnügens, beim Treten den kühlen Wind im Gesicht zu spüren und die Schönheit der von der Morgensonne angestrahlten Stadt zu genießen. Das Fahrrad als Transportmittel einzusetzen wurde für mich innerhalb kürzester Zeit zu einer (ich würde nicht …

Read More »

The Good City

Mobilität, Verursacher von Gesundheit, Wohlstand und Glück. Sind Lissabon, Porto, Faro und andere Städte in unserem Land in erster Linie menschenfreundliche Städte? Leben wir in Kommunen mit guten öffentlichen Räumen und einem Konzept, welche Menschen anregen, zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren? Reduziert ein guter öffentlicher Personennahverkehr die Pkw-Abhängigkeit? Eine Idee aus anderen europäischen Städten ist, dass Autofahrer vor der Stadt ihr KFZ auf einem Parkplatz obligatorisch abstellen müssen und ein Gratis-Linienbus im Fünfminutentakt zwischen Parkplatz und Innenstadt zirkuliert. Fuß- und Radverkehr im öffentlichen Verkehr sind wichtige soziale Integratoren. Sichere Straßen, gesunde Lebensverhältnisse und Raum für …

Read More »
Mobilität

Mensch und Mobilität.

Die gute Nachricht gleich zu Beginn. Portugal befindet sich auf Platz 6 des weltweiten Klimaschutzindexes (1), gleich hinter Dänemark und Schweden und noch vor der Schweiz und Deutschland. Die schlechte Nachricht? Die Reduktion an Treibhausgasen durch Emissionen aus Industrie, Land- und Forstwirtschaft, durch Kraftwerke, aus Gebäuden und Haushalten, insbesondere aber durch Transport und Mobilität gehen hauptsächlich aufgrund drastischer Einsparungen während der Wirtschafts- und Finanzkrise zurück. Sparen allein, so wichtig ein ausgeglichener Staatshaushalt auch ist, hilft wenig, wenn wichtige Investitionen in die richtigen Ideen und Projekte fehlen. Politischer Wille und das Bewusstsein für eine neue Klimapolitik gepaart mit finanziellen Anreizen durch …

Read More »

Solar Impulse

Um die Geschichte der SolarImpulse – des ersten solarbetriebenen Flugzeuges der Welt – zu erzählen, müssen wir sieben Jahre zurück und in die Schweiz gehen. Dort steht die Wiege der Idee. Nach einer langen Vorbereitungszeit, im Sommer 2013, durchflogen jetzt erstmals die beiden Initiatoren des Projektes, die Piloten André Borschberg und Bernard Piccard die USA, von San Franzisco nach New York. Sie legten dabei 5.600 km zurück und kamen auch in schweres Wetter. SolarImpulse, das sowohl tags als auch nachts und nur mit Solarenergie fliegen kann, bewies dabei die Effizienz sauberer Technologien und erneuerbarer Energien. SolarImpulse nutzt die lange Tradition …

Read More »
ECO123 Tesla Testfahrt

Die Zukunft jetzt.

Da steht er vor der Tür und sieht aus wie ein ganz normales Auto. Könnte auch ein BMW sein. Den Unterschied fühlt man erst, wenn man drinsitzt. Am Armaturenbrett finde ich einen 17 Zoll touch screen Bildschirm. Er ist Herz und Hirn des Wagens. Roberto erklärt die Funktionsweise. Der Computer (die NSA?) kontrolliert das Navigationssystem, die Internetverbindung, die vordere und hintere Kamera, das eingebaute Telefon, das Medienzentrum, den Stromverbrauch und alle anderen persönlichen Kontrollfunktionen, die man vor der Fahrt selbst einstellen muss. Man kann sagen, der Wagen ist ein Apparat, der ständig seine apps durch Herunterladen aktualisiert. Nach diesen ersten …

Read More »

Das Leben ist (wie) ein Ritt auf dem Fahrrad

Am Anfang war (wahrscheinlich) das BMX. Wer in den 80er Jahren oder zu Beginn der 90er aufgewachsen ist, dachte nicht groß über das Fahrrad nach. Es war einfach Teil des Lebens – es war da. Dann kam die Pubertät, Ausgehen am Abend, dann die Universität oder die Arbeit. Die Räder wurden vergessen oder man spezialisierte sich auf Nischensportarten wie Radrennen oder Mountainbiking. Mittlerweile jedoch hat sich die Welt verändert, und die Menschen mit ihr. Die Fahrräder kamen wieder zum Vorschein. Dieses Mal mit Bedacht und Voraussicht: um Geld einzusparen, um wieder fit zu werden oder um die Umwelt zu schonen. …

Read More »
lisa-selvidge

Die Hügel hinauf gleiten

Als ich in den frühen neunziger Jahren in Lissabon studierte, kam ein Freund mit dem Rad aus dem Norden Spaniens in die Hauptstadt. Es war Juli. In den Dörfern saßen die Portugiesen im Schatten der Feigenbäume und Haltestellenhäuschen und ließen die Zeit vergehen. Dann kam dieser junge Mann auf dem Montainbike, schweißnass, mit rotem Gesicht. Sie schauten belustigt, schüttelten den Kopf und im Allgemeinen waren sie der Meinung, er müsse “maluco” sein. Sogar der Vater meines portugiesischen Lebenspartners war verblüfft und fragte “Hat er kein Geld für den Bus?”. Die Zeiten ändern sich. Portugal wimmelt von Radfahrern (sogar im Juni). …

Read More »