Home | Kommentar | Nº 66 – Intelligente Bäume
Rezension des Dokumentarfilms

Nº 66 – Intelligente Bäume
Rezension des Dokumentarfilms

Können Bäume miteinander kommunizieren? Die kanadische Forstwissenschaftlerin Prof. Suzanne Simard und der deutsche Förster Peter Wohlleben haben unabhängig voneinander entdeckt, dass Bäume sehr individuelle Wesen sind, die Gefühle haben, Freundschaft kennen, eine gemeinsame Sprache besitzen und sich umeinander kümmern. Dieser Dokumentarfilm erforscht die verschiedenen Arten, wie Bäume miteinander kommunizieren, und er schlägt eine Brücke zwischen der wissenschaftlichen Forschung und den Beobachtungen eines praktizierenden Försters. Der Film erforscht auch, wie dieses Wissen unsere Beziehung zum Wald beeinflussen könnte.

Denn dicht unter dem Waldboden liegt das ‘Internet des Waldes’, ein faszinierendes Netzwerk an Wurzeln, über das die Bäume miteinander kommunizieren, Informationen austauschen und sogar Erfahrungen weitergeben. Der Dokumentarfilm bringt Licht in das Dunkel dieser verborgenen Gemeinschaft untertage. Welche Bedeutung haben diese Erkenntnisse für unser eigenes Leben und unser Verhältnis zum Wald?

In dem 45-minütigen Dokumentarfilm von Julia Dordel und Guido Tölke (Englisch mit portugiesischen Untertiteln und in deutscher und spanischer Sprache) mit dem Titel “Intelligente Bäume” sind Peter Wohlleben (Deutschland) und Prof. Suzanne Simard sowie einige ihrer Doktoranden von der University of British Columbia, Kanada, zu sehen. Der Film gibt Antworten insbesondere auf die Fragen „Können Bäume miteinander reden und füreinander sorgen?“ Aufgezeit werden auch die Methoden der Forschung. Beide Protagonisten stellen das Grundkonzept der Baumkommunikation und die Rolle der Mutterbäume vor. Können Bäume Angst empfinden, wenn sie zum Beispiel von Borkenkäfern und anderen Insekten angegriffen werden? Der Film beschreibt die Reaktionen von Bäumen und die Botschaften, die abgefeuert werden, wenn ein Baum angegriffen wird, und wie er seine Nachbarn warnt. Haben Bäume ein Gedächtnis und geben sie Erlebtes an die nächste Generation weiter? Der populärwissenschaftliche Film belegt, dass es auch ein Leben nach dem (vermeintlichen) Tod eines Baumes geben kann. Bezüglich der Koexistenz von Mensch und Wald sprechen Peter Wohlleben (Buch “Das geheime Leben der Bäume”) und die Professorin Suzanne Simard (Biologin von der University of British Columbia, Vancouver) darüber, wie die Forstindustrie – aufgrund mangelnden Verständnisses des Verhaltens und der Bedürfnisse von Bäumen – die Wälder misshandelt und was Menschen tun können, um es besser zu machen.

Welche Lehren können aus den im Film vorgestellten wissenschaftlichen Entdeckungen gezogen werden im Hinblick auf die Erhaltung und Wiederaufforstung von Wäldern? Prof. Suzanne Simard und Peter Wohlleben schlagen vor, dass Menschen den Bäumen erlauben, natürlich zu wachsen – alt und jung, und verschiedene Arten (im Gegensatz zu Monokulturen), die es ihnen ermöglichen, alt zu werden und sich um ihren Nachwuchs zu kümmern (im Gegensatz dazu, sie alle im gleichen Alter abzuholzen) und sie insgesamt mit mehr Respekt und Akzeptanz zu behandeln, dass sie individuelle Wesen sind und nicht nur Objekte, die in einer fabrikähnlichen Umgebung hergestellt werden.

 

ECO123 führte ein Gespräch mit Julia Dordel, selbst Forstwisseschaftlerin und Filmemacherin. Wir fragen sie, wie sie die Erkenntnisse der beiden Protagonisten in ihrem Film beurteilt?

Ich würde nicht sagen, dass unser Film revolutionär ist, aber die Wissenschaft von Prof. Suzanne Simard und anderen auf ihrem Gebiet hat das Potenzial, die Forstwirtschaft zu revolutionieren – wenn die Verantwortlichen mit der Wissenschaft und den Konsequenzen in Bezug auf die Art und Weise, wie Forstwirtschaft heute allgemein betrieben wird, einverstanden sind“.

Das Fällen von Bäumen stört, schwächt und zerstört oftmals das Kommunikationssystem zwischen den Bäumen. Ist es möglich, den Zeitpunkt zu bestimmen, nach dem eine solche Unterbrechung irreversibel ist?

Dies ist eine faszinierende Frage. Soweit wir wissen, gibt es keine Studie, die dies bisher untersucht hätte. Oder wie die Wissenschaft zu sagen pflegt: Es ist mehr Forschung nötig”.

ECO123 zeigt in Zusammenarbeit mit dem Verein Monchique Alerta – Serra Livre de Incêndios den Film “Intelligente Bäume“ von Samstag dem 19. Dezember 2020 bis Sonntag, den 3. Januar 2021 über Vimeo exklusiv für 150 Abonnenten und Mitglieder des Vereins.

Bitte melden Sie sich an, falls Sie Interesse haben:

assinatura@eco123.info
info@monchique-alerta.org

 

Check Also

Nº 87 – Wandern in Portugal

Samstag, der 15. Mai 2021 Klimafreundlich reisen ist im Interesse aller. Viele Menschen planen bereits …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.