Mittwoch, November 14, 2018
pt-ptende
Startseite | Portugal | Leben | Livros | Vier fürs Klima

Vier fürs Klima

Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben

Eine vierköpfige Familie sitzt am Tisch und isst zu Abend. Dabei diskutieren die beiden Erwachsenen mit den kids ein eher langweiliges Thema: den Klimawandel. Tochter Franziska (13) war aus der Schule gekommen, hatte sich an den Computer gesetzt und mit dem Klimabilanzrechner des WWF gespielt. Sie wollte den ökologischen Fußabdruck ihrer Familie ausrechnen. Das Ergebnis für den Vier-Personen-Haushalt: 42 Tonnen CO2 im Jahr. Aus der abendlichen Diskussion entwickelt sich nach und nach ein neues Familienprojekt. Jeder von ihnen möchte selbst aktiv CO2 Emissionen einsparen, um den Klimawandel zu bremsen. Ob weniger Autofahren helfen würde? Oder weniger Fleisch essen? Oder nicht mehr in den Urlaub fliegen? Sie schauen sich ihr Leben einmal „ganz ungeschminkt“ an und was sie ändern müssten und wie sie sich freikaufen können. Doch dann merken sie schnell, dass Freikaufen nicht funktioniert. Es wird spannend, just in dem Augenblick, als es darum geht, sich zu hinterfragen.

Man kann den Klimawandel natürlich auch einfach ignorieren wie die Gefahren des Rauchens. Die Krankheit nennt sich „Kognitive Dissonanz“. Es handelt sich dabei um die Diskrepanz zwischen dem Wissen und dem eigenen Handeln und beschreibt den Selbstbetrug. Das Buch ist wunderbar komisch und wird dabei immer informativer. Es zeigt auf, wie eine Familie um jedes kg CO2 kämpft, in einer Gesellschaft, in der zwar viel geredet, aber kaum einer selbst etwas Konkretes an sich selbst verändert. Innerhalb eines Jahres – von Januar bis Dezember – machen sie ernst. Sie beginnen, ihren Lebensstil zu hinterfragen und schrittweise zu ändern: sie fliegen nicht mehr in den Urlaub, kaufen keine Kleidung mehr aus Fernost, kaufen nur noch regional erzeugte Lebensmittel, verzichten auf das Autofahren und nehmen stattdessen Fahrrad und Bus. Sie beginnen die Welt mit anderen Augen zu sehen…

Emissionen: 1kg Butter = 23,794 kg/CO2 • 1kg Rindfleisch = 13,311 kg/CO2 • 1kg Pommes frites TK = 5,728 kgCO2 • 1kg Frische Kartoffeln = 199 g/CO2 • 1kg Frisches Gemüse = 153 g/CO2 • 1 kg Hähnchen = 3,508 kg/CO2 • 1kg Käse = 8,512 kg/CO2 • 1kg Eier = 1,931 kg/CO2 etc.
Vier fürs KlimaPetra Pinzler & Günther Wessel | Droemer, 2018 | €18 (301 Páginas/Pages/Seiten)

About the author

Uwe Heitkamp, 53, Journalist und Filmemacher, ist seit 25 Jahren in Monchique, Portugal zuhause. Er unternimmt gern lange Wanderungen in den Bergen und schwimmt in Gebirgsbächen und Seen. Schreibt und erzählt Geschichten über Menschen und ihre Bezüge zur Ökologie und Ökonomie. Sein aktueller Film „Erben der Revolution“, erzählt über 60 Minuten die Geschichte einer Wanderung durch Portugal. Zehn Menschen berichten aus ihrem Leben. Alle Protagonisten zusammen malen ein Bild vom Leben und Arbeiten in den Bergen Portugals. Der Film offenbart Einblicke in die Schönheit der Natur und das Leben der normalen Menschen. Welcher Weg bestimmt die Zukunft des Landes? (Abonnieren Sie ECO123 und sehen Sie den Film in der Mediathek)

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.