Home | Editorial | Meinungsfreiheit

Meinungsfreiheit

Samstag, der 4. November 2023.

Wußten Sie, daß wir gerade Geburtstag feiern? 2013 brachten wir die erste Nummer heraus und jetzt arbeiten wir an der gedruckten Ausgabe und parallel dazu wöchentlich erscheinen wir samstags auch online und das völlig ohne die sogenannten SOZIALEN Medien: im Herbst des Jahres 2023. Es stellt sich die Frage: warum ECO123 die sogenannten „SOZIALEN Medien“ seit zehn Jahren weder nutzt, noch braucht.

Liebe Leserinnen und lieber Leser.

Was und wer ist hier eigentlich SOZIAL? Das Wort SOZIAL sollten wir mal genauer unter die Lupe nehmen. Sie finden ECO123 nicht auf Instagram, nicht auf facebook und auch nicht auf X (vormals … wie auch immer). Und auf Tik-Tok finden Sie uns ganz bestimmt nicht. Wie geht das, daß ECO123 völlig ohne die sogenannten SOZIALEN Medien auskommt? Das ist ganz einfach. Trinken Sie einfach keinen Schnaps. Bleiben Sie abstinent. Beherzigen Sie diesen Rat. Leben Sie alkoholfrei. Besinnen Sie sich nur auf sich selbst und ihre Stärken und schmeißen Sie das Smartphone in den nächsten Mülleimer. Entsorgen Sie den Müll auf die radikal einfachste Art. Trennen Sie sich vom Müll, vermeiden Sie Müll, statt Müll zu trennen. Ich bin jetzt schon etwas reifer und habe mich vor zehn Jahren entschieden,  Zeitverschwendung nicht mehr mitzumachen. Ich bin Journalist geblieben ganz ohne sogenannte SOZIALE Medien. Und mir fehlen sie nicht.

Einzig und allein auf unserer eigenen Webseite gibt es ECO123, die Onlineausgabe, sauber, ohne sich abhängig zu machen von facebook & Konsorten. Weder Mark Zuckerberg noch Elon Musk konnten mich bisher überzeugen. Das hat viele Gründe. Wir säen keinen Hass und bei uns wird kein Hass gesät. Wir geben dem Hass keine Chance. Wir müssen auch nicht eingreifen und zensieren. Bei uns gibt es keine Neofaschisten, keine Israel-Hasser und auch keine Feinde der Demokratie. Wir leben gut damit und ohne die sogenannten sozialen Medien. Für uns steht fest: seit gut zehn Jahren kommen wir ohne den „hype“ aus und wachsen trotzdem, langsam aber stetig, gehen manchmal zwei Schritte vor und dann wieder einen zurück. So ist das im Leben. Und so machen wir ECO123, weil wir an das Gute im Menschen glauben und wirklich sozial bleiben wollen.

Zu Anfang haben wir lange intern diskutiert, ob wir nicht wenigstens die Kommentarfunktion bei www.eco123.info freischalten und haben es dann probehalber erst einmal nicht gemacht. Ob wir eine facebook-Seite kaufen, um uns darzustellen? Nein. Wir sind dabei bis heute geblieben. Wenn Sie uns einen LeserInnenbrief schreiben und diesen veröffentlicht haben wollen, werden wir das tun – im Rahmen der Gesetze und des Respekts vor der anderen Meinung. Meinungsvielfalt ist uns wichtig – nicht aber die Diktatur des Hasses, der Konflikte, des Niedermetzelns und der Bedrohungen in Worten. Wir halten uns an die Meinungsfreiheit, an die Religionsfreiheit und wir achten die Unversehrtheit und die Würde einer jeden LeserIn, egal welche Hautfarbe und welche Meinung Sie haben, egal ob hetero- oder homosexuell, egal ob christlichen, jüdischen, muslimischen oder buddistischen Glaubens etc. Eigentlich ist dem nichts hinzuzufügen.

Ich pfeife auf facebook & Konsorten. Sie versuchen, uns die Werbung zu stehlen. Na sollen sie doch. Glauben Sie im Ernst, facebook & Konsorten sind umsonst? Sie zahlen mit Ihren persönlichen Daten. Sie werden an allen Ecken getrackt und das nennen dann 2,2 Mrd. Menschen SOZIAL? Wir bei ECO123 spionieren grundsätzlich nicht unsere LeserInnen aus. Wir benutzen keinerlei Instrumente, um herauszufinden, welche Vorlieben Sie haben und gebrauchen das auch nicht für unsere Werbekunden oder andere. Lassen Sie mich Ihnen an dieser Stelle einfach nur danken, daß Sie  www.eco123.info lesen (manche tun das seit zehn Jahren) und vielleicht auch für 12 Euro im Jahr (jetzt für nur € 1 im Monat) abonnieren: also herzlichen Dank. Das war es dann auch schon. Wir werden immer klimafreundlicher arbeiten. Deswegen gibt es uns nur noch ein Mal gedruckt pro Jahr, aber wöchentlich auf https://eco123.info.

Server und Webseite werden  mt Solarstrom betrieben. Wir sind dabei, einen Botanischen Garten mit vielen einheimischen Bäumen zu pflanzen, die CO2 in Sauerstoff umwandeln. Wir planen gerade auf dem Papier (2024) unser eigenes Solarkraftwerk. Wir sind nämlich auch eine lokale Energie-Genossenschaft. Ab 2025 wollen wir dann lokal für ca. 100 portugiesische Haushalte, für eine Schule, für einen Kindergarten und einen Supermarkt sauberen und preiswerten Strom produzieren (Autoconsumo). Da könnten Sie mitmachen, wenn Sie klimafreundlicher leben wollen. Klimafreundlich, das ist SOZIAL.

Herzlichst,

Ihr Uwe Heitkamp

 

Uwe Heitkamp (62)

ausgebildeter Fernsehjournalist, Buchautor und Hobby-Botaniker, Vater zweier erwachsener Kinder, kennt sei 30 Jahren Portugal, Gründer von ECO123.Translations: Dina Adão, John Elliot, Ruth Correia, Patrícia Lara, Kathleen Becker
Photos:dpa

 

Check Also

Hunden und Katzen helfen?

Samstag, der 24. Februar 2024. Aus aktuellem Anlaß verschieben wir die Geschichte über die Navigator-Company …