Dienstag, Dezember 12, 2017
pt-ptende
Startseite | Nachrichten | Noch ein Festival

Noch ein Festival

Fotos - Uwe Heitkamp

Wer eine besondere Idee oder ein spezielles Produkt in den Mittelpunkt der allgemeinen Aufmerksamkeit stellen möchte, veranstaltet ein sogenanntes Festival. Das ist typisch für unsere Breitengrade. Ein Bier- Wein-, Orangen und Medronho-Festival, Vogelbetrachtungen, Schinken, Würste und Süßspeisenfestival. Ein Festival folgt dem anderen durch das Jahr hindurch. Wir könnten es auch Messe nennen, Kirmes oder Zirkus. Tatsache ist, dass das diesjährige sogenannte Wander-Festival-Ameixial in seiner fünften Ausgabe vom Freitag, dem 28. April bis Montag, den 1. Mai im südlichen Loulé stattfindet. Und es ist eigentlich eine Werbung für den anderen Tourismus der ländlichen Algarve.

Interessant wird es auf jeden Fall am Samstag, Sonntag und Montag (29-4 bis 01-05) für diejenigen unter uns, die wirklich in aller Stille mal wieder wandern und die Natur meditativ genießen möchten. ECO123 hat bereits eine der längeren Touren am Bach Vascão entlang ausgetestet. Mehr als 40 Wanderungen in verschiedenen Regionen der Algarve sind an diesen vier Tagen geplant. Die schönsten Routen befinden sich ohne Zweifel in und um Ameixial, der Gemeinde an der Grenze zum Alentejo. Weil dort immer weniger Menschen leben, holt sich die Natur jedes Jahr einen großen Teil des Landes zurück. Sie verwildert. Genau dort wurden jetzt Wanderwege ausgeschildert, die regionale Geschichte passieren: restaurierte Wassermühlen, prähistorische Steinzeichnungen und – wie kann es besser nicht sein – die lokale Küche.

Fünf Journalisten trafen sich, um die 15 km lange Route der PR 19 LLE auszutesten. Sie begannen ihre Exkursion „Azinhal dos Mouros“ beim lokalen Schäfer in Vermelhos und wanderten hinunter bis zur Wassermühle von Chavachã, immer am Ribeira (Bach) do Vascão entlang, dessen kristallklares Wasser mehrfach dazu einlud, an mehreren Furten durchquert zu werden. Der Weg führt durch so unterschiedliche Landschaften wie Korkeichenwald, Flussauen, Felsenweg. Über Wiesen und Pfade gelangten sie so von einem Dorf zum nächsten und zurück nach Ameixial. Dort kann der Wanderer vorzüglich und traditionell reichhaltig im Casa do Pasto speisen, vom stärkenden Frühstück über ein gutes Mittagessen bis hin zum Nachtmahl. Hier kann er sich eindecken mit Butterbroten und Früchten, Wasser und Süßigkeiten der Region.

Walking Festival Ameixial

Einer der Höhepunkte der Veranstaltungsreihe „WFA“ (Walking Festival Ameixial) wird die nächtliche Pilgerwanderung von Ameixial zur Kirche der Nossa Senhora da Piedade nach Loulé sein, rund 35 km lang, die kurz vor Mitternacht am Samstag, dem 29. April beginnen und am nächsten Vormittag enden soll. Kulturelle Veranstaltungen mit Literatur, Musik, Tanz und gutem Essen runden die Wandertage abends ab. Jeweils am nächsten Tag morgens beginnen wieder die Wanderungen um 9h30. Themenbezogene Wanderungen zur Imkerei, den Steinen, der Vogelbeobachtung, den medizinischen und essbaren Pflanzen stehen im Fokus. Spezialwege, Familienspaziergänge, verschiedene Workshops, ein Markt mit lokalen Produkten und diverse Spiele für Kinder ergänzen das vielfältige Programm.

Mehr Detailinformationen halten die Organisatoren des 5. Wanderfestivals Ameixial auf ihrer Webseite www.wfameixial.com für interessierte TeilnehmerInnen bereit. Themen sind: die Natur, das Kulturerbe, Gastronomie, Musik und Kunst, Vorträge, Workshops, Archäologie und traditionelle Aktivitäten.

Walking Festival Ameixial
(+351) 919 192 559 • info@wfameixial.com

About the author

Uwe Heitkamp, 53, Journalist und Filmemacher, ist seit 25 Jahren in Monchique, Portugal zuhause. Er unternimmt gern lange Wanderungen in den Bergen und schwimmt in Gebirgsbächen und Seen. Schreibt und erzählt Geschichten über Menschen und ihre Bezüge zur Ökologie und Ökonomie. Sein aktueller Film „Erben der Revolution“, erzählt über 60 Minuten die Geschichte einer Wanderung durch Portugal. Zehn Menschen berichten aus ihrem Leben. Alle Protagonisten zusammen malen ein Bild vom Leben und Arbeiten in den Bergen Portugals. Der Film offenbart Einblicke in die Schönheit der Natur und das Leben der normalen Menschen. Welcher Weg bestimmt die Zukunft des Landes? (Abonnieren Sie ECO123 und sehen Sie den Film in der Mediathek)

Check Also

Was nehme ich auf meine Wanderung mit?

Via Algarviana GR13 Wandern bedeutet die Rückkehr zu unseren Wurzeln, zu ursprünglichem Leben und zur …

Hinterlasse eine Antwort