Home | Short Stories | Nº 49 – Der Geburtstag

Nº 49 – Der Geburtstag

Samstag, der 22. August 2020

Guten Morgen, allerseits! Ja, Facebook ist ein Lausbub und warnt andere, wenn wir unseren Jahrestag haben. 61, ich habe mehr als die Hälfte meines Lebens gelebt, ich blicke zurück und hinterlasse eine immense Spur der Dankbarkeit gegenüber dem Leben, kein Bedauern und die Gewissheit, dass dies nur ein Übergang in eine andere Dimension ist, dass Leben und Tod zwei Seiten derselben Medaille sind.

Zwei Sehnsüchte sitzen tief:
Dieses Leben soll bis zum Zusammenbruch des wilden Kapitalismus bestehen und das Aufblühen einer Gesellschaft miterleben, in der Gerechtigkeit, Liebe und Respekt für den anderen die Pfeiler sein werden. Ich habe das Gefühl, es ist bereits auf dem Weg, aber im Schneckentempo.

Der andere Wunsch für die Zeit nach diesem Leben oder in der Fortsetzung dieses Lebens ist der, eines Tages ein Baum zu sein, Brücken zwischen Himmel und Erde zu bauen, an Tagen von Wind und Sturm ungepflegt zu tanzen und in Samen verwandelt herumzufliegen, mich selbst zu pflanzen und in anderen Landschaften, in anderen Kontinenten zu wachsen, die Erde mit meinen tiefen Wurzeln zu umarmen und Vögel in meinen Schoß zu packen.

Ich möchte ein Laubbaum, eine Buche, eine Birke oder eine Linde sein, damit ich jeden Herbst Ablösung üben kann, wenn meine Blätter Teppich, frischen Humus und Wurmfutter sehen. Leben, das LEBEN verewigt.

Ich weiß, dass ich eines Tages über die Zeit hinausgehen werde, wenn ich ein Baum bin. Vielen Dank an alle Freunde, die mich in diesem Abenteuer des Lebens begleitet haben.

ECO123 wünscht der verehrten Kollegin aus Sintra alles Gute

Fernanda Botelho

Check Also

Nº 57 – Glaubt man an Montepio?

Samstag, der 17. Oktober 2020 Es gibt Themen, die sind weitaus wichtiger als Covid-19 oder …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.