Freitag, Oktober 19, 2018
pt-ptende
Startseite | Portugal (page 25)

Portugal

Free Port-imão

Die Algarve lebt hauptsächlich vom Tourismus. Das geht so weit, dass das Wachstum der Tourismusindustrie das zerstört, was die meisten Urlauber hier suchen: die Schönheit der Natur. Die Wirtschaft der Algarve muss dringend ausgebaut und auch vielseitiger werden. Der Markt für landwirtschaftliche Produkte muss erweitert werden und neue Unternehmen für moderne High-Tech-Produkte müssen ins Land. Die Algarve braucht keine Schwerindustrie, doch sie muss ein Zentrum für Innovation werden, für Ingenieurswesen und für technische Forschung, um neue Ideen und Designs zu entwickeln und um neue Produkte zu erfinden und herzustellen. Sozusagen die algarvische Version des Silicon Valley. Die Algarvios sind anständig, …

Mehr lesen »
AMO Produto Local

Ich lebe, also liebe ich.

Betrachtet man die Wirtschaft aus einer ganzheitlichen Perspektive, positioniert sie richtig und stellt sie in den Dienst fähiger Personen, Garanten des Wissens und der Qualität, die Hand in Hand mit der Natur gehen, um einzigartige Erfahrungen zu bieten, zeigt sie sich als erfolgreiche Alternative der Aufwertung regionaler Produktion. Das bestätigt AMO – das lokale Produkt. Regionale Produkte in einem Cremedöschen verpackt? Niemand bleibt unberührt, sieht er die schwarzen Verpackungen mit modernem Design und der Aufschrift AMO, wo kein Detail dem Zufall überlassen wurde. Die Verpackungen sind auffällig und erinnern an ein Cremedöschen. Doch noch ungewöhnlicher ist, was sich darin verbirgt…. …

Mehr lesen »
Sabores da Geninha

Das Gold von Figueira

Die Firma “Sabores da Geninha” widmet sich der Verarbeitung und Herstellung typischer Produkte aus der Region von Figueira de Castelo Rodrigo. Sie existiert seit vier Jahren, doch Maria Eugénia Torres fertigt schon seit langem süsse Mandeln, Kuchen und Marmeladen. Im Dezember 2012 haben ihre süssen Mandeln die Goldmedaille des “Nationalen Wettbewerbes für traditionelle portugiesische Süssigkeiten aus Früchten der Region” gewonnen. Man sagt, dass der Mandelbaum der einzige Baum sei, der den Teufel getäuscht habe. Der nämlich wanderte eines Tage hungrig durch diesen Landstrich und sah einen Baum, der im März blühte. Also dachte er, der wird wohl der erste sein, …

Mehr lesen »

Gelee der Liebe

Monchique. Sie nennt es Gelee der Liebe und auch Kompott für Verliebte. Das Gläschen hat 250 Gramm Gewicht und kostet vier Euro. Die Masse es herrlich süß und scharf zugleich, mit Piri-Piri. Zwei Versionen, zwei Geschmacksrichtungen, immer mit 60% Früchten und 40% Zucker, einmal mit roten Früchten aus dem Wald, das andere Mal mit Zitrone und Mandel. Die Früchte pflückt Maria Julia Inácio im eigenen Garten und sammelt sie im nahen Gebirge der Algarve. Marmelade, handgemacht, ein paar hundert Gläser pro Jahr. Wenn sie verkauft sind, war es das. Julinha ist 43 Jahre alt und im Rathaus der Gemeinde angestellt, …

Mehr lesen »
Comboio CP

Mit dem Nachtzug nach Lissabon.

2002. Wir leben jetzt mit dem EURO. Doch gibt es noch mehr, das uns vereint? Seit dem zweiten Schengener Abkommen, können wir immerhin ohne Kontrollen durch Europa reisen. Unsere Träume von Mobilität scheinen grenzenlos. Ikarus und der fliegende Teppich sind Normalität geworden. Doch die Jungfernfahrt der Titanic hat uns gezeigt, wie verletzlich wir Menschen uns machen, wenn wir immer neue Rekorde anstreben und die Naturgesetze ignorieren. Die Landung auf dem Mond setzte 1969 einen vorläufigen Höhepunkt. Kurze Zeit später jedoch stellen wir verwundert fest, dass es nicht wirklich schneller und auch nicht grenzenloser zu gehen scheint. Das Wachstum hat seinen …

Mehr lesen »
meditação

Tamera – Das neue Dorf des Lichtes

Mitten im Baixo Alentejo liegt ein ökologisches Dorf, fast gänzlich autark, das ein Wegweiser sein möchte. Es zeigt lokale Lösungen für globale Probleme im Einklang mit der Umwelt. Eine Gemeinschaft, die immer mehr und immer besseres zulässt, in Zeiten, in denen die Ressourcen immer weniger werden. Die Glocke tönt. Einmal, zweimal, dreimal. Das ist das Signal, dass das Mittagessen fertig ist. Es ist die Zeit zum Ausruhen, um Hunger zu stillen und Durst zu löschen. Nach und nach treffen sie ein, alle jene, die irgendwo in der Gemeinschaft irgendwelchen Tätigkeiten nachgegangen sind. Die Gesichter gerötet, erhitzt von der Arbeit in …

Mehr lesen »

Johannisbrot

Das Johannisbrot (auch Alfarroba oder Carob), die Frucht des Johannisbrotbaumes, gehört zur Geschichte und Tradition vieler Regionen Portugals, vor allem der Algarve. Zurzeit wird es, trotz seines enormen Potentials, weitgehend nur als Tierfutter genutzt. Charakteristiken des Johannisbrotes Es ist reich an Antioxidantien, die eine Studie (1) von 2011 im Johannisbrotmehl nachwies. Ausserdem hat es krebshemmende Eigenschaften. Es zeigte sich, dass es Krebszellen des Gebärmutterhalses angreift und bei der Reparatur von Schäden durch freie Radikale hilft. Eine weitere Studie (2) von 2010 verglich zwei Gruppen von Versuchspersonen mit erhöhtem Cholesterinspiegel. Die eine Gruppe erhielt ein Placebo, die andere ca. 4 g …

Mehr lesen »

Peace Food

Jede Nacht bis zum „Breakfast“, fastet der Mensch. Ein tägliches 16-stündiges Fasten vom Abend bis zum Vormittag ist sehr gesund und lässt das Gewicht sogar noch besser halten. Wie aber ist es mit 16 oder auch nur 6 Tagen Fasten? Es müssen ja nicht gleich 6 Wochen sein, wie in der vorösterlichen Zeit. Unter echtem, strengen Fasten verstehe ich den totalen Verzicht auf jegliche Nahrung. Nur Wasser, Tees und Gemüsebrühe sind erlaubt, auch ein 250 ml Obst- oder Gemüsesaft als Mittags- bzw. Abendmahlzeit. Tagsüber sollte viel Wasser getrunken werden, mindestens zwei Liter. Am besten eignet sich Monchique-Wasser mit einem pH …

Mehr lesen »
Ochála

Treffpunkt Monchique.

In einem Meer von Restaurants ragen sie heraus wie Leuchttürme. Die vegetarische und vegane Küche lebt einsam neben den vielfältigen Fisch- und Fleischgerichten. Das Beste für Körper und Seele sind jedoch fleischlose Mahlzeiten. Sie schmecken hervorragend, wenn einer das Wissen darüber besitzt, sie zuzubereiten. Man beachte beim Einkauf einige Grundregeln; alle Lebensmittel sollten aus biologisch-ökologischem Anbau stammen, Vollkornprodukte, möglichst unbehandelt, regional angebaut sein und je nach Jahreszeit saisonal geerntet. Gemüsepizza, Kartoffelgulasch mit Kichererbsen, Pasta mit Kirschtomaten und Rucola oder die berühmte Quiche Lorraine, der bunte Gemüsekuchen sind nur einige Beispiele. Dann noch die Nachtische: Panna Coco mit Himbeeren, Pochierte Birne …

Mehr lesen »
garrafas azeite

Risca Grande

Nachhaltige Lebensmittelerzeugung am Beispiel der Erfolgsgeschichte von Risca Grande Es ist ein kühler Samstagmorgen Ende Oktober. Eine Gruppe von 6 Studenten der Escola Superior Agrária de Beja und ihr Professor für Olivenanbau sind auf dem Weg ins ca. 30 km entfernte Sta. Iría. Kurz nach der Ortsausfahrt biegen sie auf einen unbefestigten Weg ab. Ein Hinweisschild weist ihnen die Richtung: Risca Grande – Azeite virgem extra. Das Exkursionsziel hat Professor Carlos Filipe mit Bedacht ausgewählt: Schließlich hat Risca Grande mittlerweile einen Namen als Vorzeigebetrieb für ökologischen Olivenanbau in Portugal. Auf der Suche nach einer neuen Berufung Dabei ist Risca Grande …

Mehr lesen »